Der absolute Wille zum Sieg: Edling!

Fußball verrückt gestern im Ebrachstadion: Ein 6:5 gegen Aibling - Matchwinner Freddy

image_pdfimage_print

2Lag’s am Traumwetter? Jedenfalls gab’s gestern in Edling ein Spiel der Kreisliga, das wohl in die Memoiren der Fußballer eingehen wird – unvergessen für die 120 Zuschauer, die elf Tore wie am Fließband zu sehen bekamen. Zu Gast waren die Aiblinger in einer emotional geführten Begegnung, es gab zehn gelbe Karten und drei Elfmeter. Hier unsere Bilder von gestern. Der Reihe nach: Fulminant der Start der Edlinger mit einem Powerplay. In der zehnten Spielminute gab es prompt den ersten Elfmeter der Partie – und zwar für die Hausherren um das neue Trainergespann Stefan Eck/Eberhard Nowak …

3

4Benni Schwaiger (Foto oben rechts gelbes Dress) markierte das 1:0 und 14 Minuten drauf gleich das 2:0 für Edling. Philip Bacher erhöhte nur sechs Minuten später auf 3:0. Während Maxi Danzer im Gegenzug per Elfmeter den Aiblinger Anschluss auf 1:3 schaffte, antwortete Bacher sofort mit dem 4:1 fast erneut im Gegenzug. Machte insgesamt schon mal fünf Tore nach nur 35 Minuten!

5

Halloooo – 6:5 – ko des sei? Von links die Edlinger Freddy Schramme, Martin Häuslmann, Coach Eberhard Nowak und Philip Bacher.

Es folgte, man könnte sagen eine Erholungsphase über die Pause hinaus und Edling wähnte sich recht siegessicher – ein 4:1 konnte sich sehen lassen. Bis zur 52. Minute: Aibling traf zum 2:4. Gut zehn Minuten später: Elfmeter für Aibling. Nervenstark trat erneut Max Danzer an – nur mehr 3:4. Und nur eine Minute danach schaffte Sebi Foidl auch noch den Ausgleich: 4:4. Da waren erst 65 Minuten gespielt.

6Alles wieder auf Anfang. Edling atmete tief durch, bündelte das gesamte Konzentrations-Vermögen und antwortete nur drei Minuten später mit dem 5:4 – der Capo höchstpersönlich riss die Arme zum Himmel, Andi Hammerstingl (rechts im Bild gelbes Dress) wurde gefeiert.

Aber: Wieder nach nur drei Minuten Riesenjubel bei den Aiblingern – das 5:5. Verrückter ging’s grad nicht.

7Doch Kampfesstärke, Erfahrung und der absolute Wille zum Sieg wurden jetzt bei den Edlingern in die Waagschale geworfen – und wer hätte es besser richten können, als Edlings Torjäger Freddy Schramme: Es war die 80. Minute, als ihm das erinnerungswürdige 6:5 gelang. Gefühlte ewige 15 Minuten hielten die Hausherren daraufhin diese knappe Führung – und dann kam der Schlusspfiff!

Fotos: Renate Drax

Diese Spieler haben dieses Fußball-Erlebnis geschafft:

links Edling – rechts Aibling

Quelle bfv

 

Florian Prietz 1 1 Lukas Kunze
Robert Plischke 4 2 Marco Wengert
Niki Putner 5 5 Lukas Helldobler
Philipp Bacher 6 6 Florijan Kotarac
Guiseppe Costanzo 7 7 Sinan Celik
Andreas Hammerstingl 8 8 Christian Zoss
Frederik Schramme 9 10 Maximilian Danzer
Daniel Walther 12 11 Simon Stadler
Martin Haeuslmann 14 13 Abdullah Öcüt
Benedikt Schwaiger 18 15 Daniel Anemüller
Bastian Baumann 19 23 Michael Röslmair
Ersatzbank
Thomas Duernecker 21 22 Simon Hafner
Claudio Hala 2 4 Florian Helldobler
Christoph Schex 3 9 Sebastian Foidl
Tobias Berndt 22 12 Ulrich Raffeiner
14 Hans Waldhör
Trainer
Stefan Eck / Eberhard Nowak Riedl Josef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.