Da Kopf muaß frei sei, sonst triffst nix!

Zum Sechzga-Jubiläum: 1000 Schützen beim Gauschießen in Zellerreith erwartet

image_pdfimage_print

logoEs gibt nicht viele Sportarten, die Aktive, die zehn Jahre alt sind, verbinden mit Aktiven, die 84 Jahre alt sind. Schon allein diese großartige Gemeinschaft der Generationen macht den Schießsport zu etwas Besonderem. Ein rundes Jubiläum und das Schützen-Ereignis schlechthin in der Heimat steht bevor: Das 60. Gauschießen wird vom Mittwoch, 29. Oktober, bis zum Sonntag, 9. November, von den Zellerreither Schützen ausgerichtet! Nach langer Vorbereitungszeit und einem enormen organisatorischen Aufwand findet in Zellerreith zum zweiten Mal das größte schießsportliche Ereignis des Schützengaues Wasserburg-Haag statt – im Gasthaus Esterer …

… auch in Verbindung mit dem Standeröffnungsschießen des neuen Schießstandes mit Schützenstüberl. Aus diesem Anlaß wird zur Eröffnung des neuen Schützenheimes unter den Ehrengästen eine Standeröffnungsscheibe ausgeschossen …

Das Gauschießen selbst wird auf insgesamt 21 Schießständen im Schützenheim und Saal in sportlichem Wettkampf ausgetragen.

Nach dem letzten Gauschießen in Zellerreith im Jahre 2000 mit über 1200 Teilnehmern hoffen die Zellerreither Schützen auch diesmal wieder mit einer regen Beteiligung. Grund genug ist wieder die überaus große Anzahl der zu gewinnenden Sach- und Geldpreise. Erstmals in der Geschichte des Gauschießens gibt es für die Auflageschützen eigene Geld- und Sachpreise.

Bei der Festscheibe Luftgewehr gibt es das Top-Luftgewehr, in der Pistolenklasse eine hochwertige Luftpistole und in der Aufgelegtklasse sogar ein spezielles Auflagegewehr zu gewinnen. In jeder Klasse, ob Luftgewehr, Luftpistole oder der Aufgelegtklasse gibt es zudem viele wertvolle Preise zu gewinnen. Ganz neu ist, dass die Senioren erstmals schon mit 56 Jahren in der Aufgelegtklasse schießen dürfen. Den Seniorenschützen ist es aber dennoch freigestellt, ob sie aufgelegt oder in der Klasse stehend frei schießen möchten. Die Auflageböcke werden durch die Schützengesellschaft Zellerreith gestellt. Eigene Auflagen brauchen deshalb nicht mitgenommen werden und sind auch nicht erlaubt.

Um dem erfahrungsgemäß großen Andrang der letzten Tage zu entgehen, ist es sinnvoll und auch lohnenswert die ersten Schießtage zu nutzen. Als besondere Belohnung kommen unter diesen Teilnehmern viele Überraschungen zur Verlosung. Bei der Meistbeteiligung kommt unter den ersten Zehn teilnehmerstärksten Vereinen gutes bayerisches Grundnahrungsmittel und Geselchtes mit Brot zur Verteilung. Auch für das leibliche Wohl der Gäste ist durch die Wirtsleute natürlich bestens gesorgt.

Anmelde- und Schießzeiten – kein Ruhetag:

Mittwoch, 29. Oktober, von 18 bis 22 Uhr

Donnerstag, 30. Oktober, von 18 bis 22 Uhr

Freitag, 31. Oktober, von 18 bis 22 Uhr

Samstag, 1. November, von 16 bis 22 Uhr

Sonntag, 2. November, von 10 bis 22 Uhr

Montag, 3. November, von 18 bis 22 Uhr

Dienstag, 4. November, von 18 bis 22 Uhr

Mittwoch, 5. November, von 18 bis 22 Uhr

Donnerstag, 6. November, von 18 bis 22 Uhr

Freitag, 7. November, von 18 bis 22 Uhr

Samstag, 8. November, von 12 bis 22 Uhr

Sonntag, 9. November, von 10 bis 21 Uhr.

 

Kassenschluss ist jeweils um 22 Uhr, am Sonntag, 9. November, um 21 Uhr.

Anmeldeschluss am letzten Sonntag, 9. November, ist pünktlich um 20 Uhr.

Die Preisverteilung findet am Samstag, 29. November, um 19 Uhr im Saal des Gasthauses Esterer statt.

 

Die Schützengesellschaft Zellerreith e.V. bedankt sich ganz herzlich bei allen Gönnern und Firmen, die mit Geld- und Sachspenden zum Gelingen dieses Gauschießens beitragen.

Die Veranstalter wünschen allen Teilnehmern eine unfallfreie Her- und Heimfahrt sowie einen gemütlichen und sportlich-fairen Wettkampf mit besten Ergebnissen und tollen Blattln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.