Basket: Neun Teams kämpfen um die Punkte

Volles Programm bei den Wasserburger Korb-Spezialisten - Unser Überblick

image_pdfimage_print

Es scheinen zwei Basketball-Welten zu sein, in denen die Wasserburger Basketball-Damen derzeit leben: Gestern EuroCup (wir berichteten) und am morgigen Samstag um 18 Uhr das Gastspiel in der 3. Runde des Pokals beim Zweitligisten AXSE BasCats USC Heidelberg. „Heidelberg spielt die 2. Liga, aber das überragend“, warnt Head-Coach Georg Eichler vor dem Tabellenführer. Volles Programm auch für alle anderen Basket-Teams der Wasserburger – unser Überblick …

Damen I

„Wir wissen, um was es geht. Pokal bedeutet Do-or-Die, eine zweite Chance gibt es nicht.“ Nach der knappen und unglücklichen 82:83-Niederlage gestern gegen Umea gelte es jetzt, die Spielerinnen wieder aufzubauen: „Wir müssen es schaffen, mit Kopf und Körper absolut bereit zu sein, um das Viertelfinale zu erreichen.“

Neun Spiele stehen an diesem Wochenende an für die Teams der Basketball-Abteilung des TSV Wasserburg.

Die heimischen Fans dürfen sich über sechs Heimspiele freuen. Auswärts treten neben den Damen I beim Pokal in Heidelberg, die U12 männlich in der Kreisliga in Burghausen und die U13 weiblich beim Bezirksliga-Konkurrenten Hellenen München an.

Die Heimspiele am Samstag finden alle in der Gymnasium-Halle statt.

Es beginnt die U10 mit dem Spitzenspiel der beiden noch ungeschlagenen Teams in der Kreisliga gegen den Kooperationspartner SB DJK Rosenheim 1.

Um 12:15 Uhr emfpängt die U15 weiblich als Tabellendritter der Bayernliga die TG Landshut. Das Hinspiel bei den zweitplatzierten Niederbayerinnen ging knapp mit 60:68 verloren.

Um 14:30 Uhr ist noch nicht ganz sicher, ob das Spiel der U18 männlich in der Bezirksliga stattfindet. Der Gegner München Basket, der mit zwei Punkten mehr zwei Ränge vor den Wasserburgern auf Platz Zwei liegt, muss eventuell aus Spielermangel absagen.

Ein weiteres Spitzenspiel findet am Sonntag um 16:45 Uhr im Gymnasium statt. Die U14 männlich hat den TV Traunstein zu Gast. Beide Teams stehen mit fünf Siegen aus ebenso vielen Spielen an der Spitze der Kreisliga. Ein Heimspiel allerdings in der Rosenheimer Wolfgang-Pohle-Halle absolviert die U17 weiblich. Die SG Rosenheim / Wasserburg empfängt den Tabellenzweiten der WNBL-Gruppe Südost, Bamberg.

Im Badria erwarten die Herren am Sonntag um 13:15 Uhr den TSV Königsbrunn, das noch sieglose Schlusslicht der Bayernliga Süd, zum zehnten Spieltag. Ein Sieg ist fest eingeplant, aber die Mannen von Coach Danny Paz müssen hochkonzentriert ans Werk gehen, wollen sie ihre gute Position auf Rang Vier festigen oder sogar verbessern.

Heimspiele am Wochenende:

Samstag, 10.12.2016

10:00 Uhr: U10 gemischt – SB DJK Rosenheim 1 (Luitpold-Gymnasium)
12:15 Uhr: U15 weiblich I – TG Landshut (Luitpold-Gymnasium)
14:30 Uhr: U18 männlich – München Basket (Luitpold-Gymnasium)
Sonntag, 11.12.2016

12:30 Uhr: U17 weiblich I – DJK Brose Bamberg (Wolfgang-Pohle-Halle Rosenheim)
13:15 Uhr: Herren I – TSV Königsbrunn (BADRIA)
16:45 Uhr: U14 männlich – TSV 1864 Grafing (Luitpold-Gymnasium)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.