Danke, Markus!

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERASo a scheene Idee. Beispielgebend. In da Sonne sitzen, de Herbstwärme genießen und dazua a Tass‘ Kaffee trinken. Und helfen! Da Markus jobbt in da Wasserburger Backstube ois Kellner und hod se woi dacht, warum soi ma des ned einfach moi vabindn. Ohne dass Weihnachten is oda Ostern. Einfach so. Des Genießen und des Helfen einfach zsammlegn. Er hods vastandn zu motiviern und kurzerhand ham olle vo da Backstube ihr Trinkgeld vom ganzn Wochenend beiseite glegt und für die Kriegsopfer in Syrien gsammelt. Da Markus is bekannt dafür, dass a imma freundlich is, imma a Lächeln für olle hod. So a Hilfe für an Kampf ums Überleben – wia mia ihn uns ned vorstellen kennan, wia mia ihn nur vo a paar Buidln ausm Fernsehen kennan – so a Hilfe mitam Lächeln zu vabindn, des wärmt a Herz aa ohne Sonne. Danke dafür, Markus … sogt d’Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.