In Ukraine: Führerschein für 1000 € gekauft

Österreicher mit Phantasie-Dokument am Steuer unterwegs

image_pdfimage_print

BlaulichtRosenheim – Ein 26-jähriger Österreicher wurde am Samstag in Rosenheim mit seinem Auto einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei zeigte der junge Mann seinen Führerschein und seinen Fahrzeugschein vor. Den Beamten fiel jedoch auf, dass mit dem Führerschein etwas nicht stimmte. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um ein Phantasie-Dokument handelte. Der 26-Jährige gab an, dass er noch nie einen Führerschein besessen habe und sich deshalb bei einem Besuch in der Ukraine für 1000 Euro einen gekauft habe…

Dieses Geld hätte er sich sparen können, da das Dokument nicht nur in Deutschland keinerlei Gültigkeit besitzt. Der unechte Führerschein wurde beschlagnahmt.

Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.