Eine lebendige und vielseitige Aufgabe

Im Landkreis nehmen Familien vorübergehend oder dauerhaft Kinder anderer auf

image_pdfimage_print

lachende Kinder auf der WieseÜber 130 Kinder werden im Landkreis Rosenheim in rund 90 Pflegefamilien betreut. Der Pflegekinderdienst des Kreisjugendamtes Rosenheim begleitet die Pflegefamilien das Jahr über und ist, ganz nebenbei, immer auf der Suche nach kinderfreundlichen Familien, die bereit sind, Pflegekinder aufzunehmen.

Im zu Ende gehenden Jahr gab es viele gemeinsame Veranstaltungen des Kreisjugendamtes Rosenheim, um die Familien bei ihrer anspruchsvollen Tätigkeit zu unterstützen. Neben den zahlreichen Fortbildungen zu Themen wie „Pubertät“ oder „Wie schaffe ich den Spagat zwischen eigenen Kindern und Pflegekindern“, wurden auch gemeinsame Freizeitveranstaltungen groß geschrieben.

Im Frühjahr erkundeten die jüngeren Pflegekinder zusammen mit einigen Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes „den Regenwald“ im Lokschuppen in Rosenheim. Mit den Familien wurde im Sommer ein erlebnisreicher Tag im Walderlebniszentrum in Grünwald verbracht. Für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde im Herbst ein Nachmittag zum Thema „Umgang mit neuen Medien“ in Kooperation mit Neon – Prävention und Suchthilfe Rosenheim gestaltet, bevor der Pflegekinderdienst im November das Jahr gemeinsam mit den Pflegefamilien in einer voradventlichen Weihnachtsfeier Revue passieren ließ.

Auch im kommenden Jahr wird den Pflegekindern und Pflegefamilien im Landkreis Rosenheim wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Fortbildungen und Freizeitveranstaltungen angeboten.

Zudem sind neue Pflegeeltern immer herzlich willkommen. Interessierte können sich in einem mehrfach im Jahr angebotenen zweitägigen Seminar genauer mit der Aufgabe „Pflegeltern werden“ auseinandersetzen. Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes des Kreisjugendamtes Rosenheim, Nicola Sadowski telefonisch unter 08031/392 2588 oder Juliane Ilsanker unter 08031/392 2552, zur Verfügung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.