Wieder zwei Fälle: Warnung vor Einbrechern

Täter holen aus Häusern Schmuck und Bargeld - Balkontüre aufgehebelt

image_pdfimage_print

einbrecher_01Die mysteriöse Serie der Einbrüche in Wohnhäuser geht weiter im Landkreis. Erneut meldet die Polizei zwei Fälle in einer Presseerklärung am heutigen Montagmittag. Dabei wurde gestern am Sonntag zwischen 9.30 und 20.30 Uhr in ein Einfamilienhaus in Bad Aibling, Harthauser Straße, eingebrochen. Die Täter hebelten dazu die Schlafzimmer-Balkontür im ersten Obergeschoß auf und durchsuchten das Schlafzimmer zielgerichtet nach Schmuck und Bargeld, ohne sich anschließend für die anderen Zimmer zu interessieren. Die Abwesenheit der Wohnungseigentümer nutzten ebenfalls am gestrigen Sonntag vom frühen Nachmittag bis in die frühen Abendstunden Täter in Feldkirchen bei Bruckmühl …

… dort wurde in der Pater-Maier-Straße in die Wohnung eines Reihenhauses eingebrochen. Laut Polizei wurde die Wohnung komplett duchwühlt. Den Tätern fiel vornehmlich Schmuck und Bargeld in die Hände, ein genauer Schaden kann noch nicht beziffert werden.

Zeugen, die sowohl in Bad Aiblimng, als auch in Feldkirchen verdächtige Personen beobachtet oder entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich dringend mit der Polizeiinspektion Bad Aibling unter 08061/9073-0 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, Wohnungen nicht unbewohnt aussehen zu lassen, gerade bei Einbruch der Dämmerung und am frühen Abend. Einmal mehr das Licht brennen zu lassen oder dies mit einer Zeitschaltuhr zu steuern, könne vor „ungebetenen Gästen“ schützen. Dies sei auf jeden Fall günstiger, als sich hinterher mit Sachschaden und Diebstahlsschaden auseinandersetzen zu müssen, sagt die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.