Hochwasser-Sofortgeld noch bis Mitte Oktober

Regierung will Anträge zügig abarbeiten - Online-Infos

image_pdfimage_print

Foto-Sportplatz-ForstingLandkreis – Noch bis Mitte Oktober können die Betroffenen des Hochwassers in der Region Sofortgeld beantragen. Darauf weist die Regierung von Oberbayern hin. Alle bis zum 15. Oktober eingehenden Anträge auf Sofortgeld werden noch geprüft und zügig abgearbeitet, so Regierungspräsident Christoph Hillenbrand am Montag. Bislang wurden oberbayernweit rund 27 Millionen Euro Sofortgelder an Betroffene ausgezahlt.

Das Sofortgeld beläuft sich jeweils auf 1.500 Euro an geschädigte private Haushalte und auf jeweils bis zu 5.000 Euro an Unternehmer mit bis zu 50 Mitarbeitern sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe.

In besonderen Härtefällen können auch höhere Beträge ausgezahlt werden. Weitere Informationen zum Sofortgeld finden Sie unter:

www.regierung.oberbayern.bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.