Gesucht: Ein respektvolles Miteinander!

Thema Integration: Aufruf der Politik zur Teilnahme am ARGE ALP Preis 2017

image_pdfimage_print

Prämiert werden Projekte, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken: Die beiden Rosenheimer Landtags-Abgeordneten Otto Lederer und Klaus Stöttner (unser Foto) rufen zur Teilnahme am ARGE ALP Preis 2017 auf – zur „Integration im Alpenraum“, so lautet das Motto! Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017. Die Grundlage für ein gelingendes Zusammenleben im Alpenraum sei ein gemeinsames Verständnis von Grundwerten des friedlichen, respektvollen und demokratischen Miteinanders. Die beiden CSU-Abgeordneten rufen alle Bürger und Gruppen im Landkreis Rosenheim zur Teilnahme auf …

Gesucht werden innovative Projekte, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Mitgliedsregionen und die kulturelle Identifikation sowohl Einheimischer, als auch Zugezogener mit dem Alpenraum stärken.

„Für den mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 25.000 Euro dotierten Preis der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer, deren Vorsitz der Freistaat Bayern noch bis Juni 2017 innehat, können sich bis zum 31. Januar 2017 solche Projekte bewerben, die im Landkreis Rosenheim Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft ermöglichen und gemeinsame Grundwerte stärken und allen beteiligten Akteuren näherbringen. Die Bandbreite kann von Integrationsangeboten durch gemeinsames Erleben und Gestalten von Musik, Sport, Kunst und Kultur bis hin zu politischer Bildung oder Berufsvorbereitung gehen“, sagten die beiden Landtagsabgeordneten.

Bewerben können sich private Initiativen, Zusammenschlüsse und Vereine sowie private und öffentliche Unternehmen, regionale oder lokale Gebietskörperschaften und sonstige Organisationen. Eine bestimmte Rechtsform ist nicht erforderlich.

Die Projekte können bis 31. Januar 2017 eingereicht werden. Ausführliche Informationen zu Einreichkriterien, Ansprechpartnern sowie das Bewerbungsformular sind unter http://bayern.de/staatsregierung/bayern-in-der-welt/arge-alp/ abrufbar.

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE ALP) besteht seit 1972 und umfasst die Alpenländer Vorarlberg, Tirol und Salzburg (Österreich), den Freistaat Bayern (Deutschland), die autonome Provinz Trient, die autonome Provinz Bozen und die Region Lombardei (Italien) sowie die Kantone Graubünden, Sankt Gallen und Tessin (Schweiz). Ihr oberstes Organ ist die Konferenz der Regierungschefs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.