„Es ist uns eine Ehre, der Gastgeber zu sein!“

Zellerreith: Das 60. Gauschießen - es ist eröffnet! Unsere Bilder vom Auftakt gestern

0Auf geht’s zum Gauschießen nach Zellerreith heißt’s seit gestern für alle Schützen zwischen zehn und 90 Jahren (wir berichteten bereits). Zum zweiten Mal nach dem Jahr 2000 richtet die Schützengesellschaft Zellerreith e.V. 1887 dieses beliebte Großereignis des Schützengaus Wasserburg/Haag aus. Mit einer zu erwartenden Teilnehmerzahl von rund 1000 Schützen zählt das Gauschießen zu den größten Veranstaltungen im Breitensport in der gesamten Region. Vor allem aber zählt es zu einer Sportart, die wie keine andere Jung und Alt miteinander verbindet – vom Schüler bis zum Rentner. Noch bis zum 9. November …

Fotos: Renate Drax

000

Da Zellerreither Herbergswirt und da Zellerreither Schützenmeister …

 

… werden Luftpistolen- und Luftgewehrschützen auf insgesamt 21 Schießständen beim Esterer in Zellerreith um attraktive Geld-, Sach- und Mannschaftspreise kämpfen. Die große Preisverteilung ist dann am Samstag, 29. November, um 19 Uhr beim Esterer.

610

Ramerbergs Bürgermeister Georg Gäch bei seiner Anprache in der Zellerreither Schützenalm.

Sehr freute sich 1. Schützenmeister Dieter Maier und sein Stellvertreter Martin Purainer bei der Auftaktveranstaltung, dass nach den vielen Wochen und Monaten der Vorbereitung endlich der große Tag gekommen war. Maiers besonderer Dank galt an dieser Stelle den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, ohne die so eine Großveranstaltung niemals möglich wäre. Eine große übersichtliche Festschrift erinnert daran. Und auch beim Hauptsponsor, der Sparkasse Wasserburg – gestern vertreten durch Vorstand Peter Schwertberger – stellvertretend für die zahlreichen Gönner und Firmen – sowie vor allem auch bei der gastgebenden Wirtsfamilie Esterer bedankte sich Dieter Maier ganz besonders herzlich.

4

Von links Ehren-Schützenmeister Lorenz Bodmaier, 1. Gauschützenmeister Erich Eisenberger und Zellerreiths Schützenmeister Dieter Maier.

Seit über 125 Jahren sind die Zellerreither ein verlässlicher Bestandteil im gesellschaftlichen Dorfleben. Seit Jahrzehnten ist die Jugendförderung ein großer Schwerpunkt. Nach dem Jahr 2000 zählt nun das Jubiläums-Gauschießen zu einem absoluten Höhepunkt in der Vereinsgeschichte.

Nach der Eröffnung des Gauschießens durch die Edlinger Böllerschützen, gab’s feierliche Ansprachen in der neuen Schützenalm neben den Schießständen im Gasthaus Esterer. 1. Gauschützenmeister Erich Eisenberger aus Kirchdorf bei Haag zitierte die Wasserburger Stimme in seiner Jubiläums-Begrüßung zum 60. Gauschießen: Die Überschrift hod mir gfoin – da Kopf muas frei sei, sonst triffst nix – genau so is.“ In diesem Sinne wünschte er allen ein schönes geselliges Miteinander und natürlich allen Teilnehmern gut Schuss.

23

20

Ein Gast aus Isen zählte gestern in Zellerreith zu den ersten Schützen des 60. Gauschießens.

1. Bürgermeister Georg Gäch, aber auch der Gau-Ehrenschützenmeister Helmut Wagner und Peter Schwertberger, der Vorstand vom Hauptsponsor, der Sparkasse Wasserburg, richteten ihre herzlichen Begrüßungsworte an die Eröffnungs-Gäste. Sie wünschten unfallfreie, faire Wettkämpfe mit besten schießsportlichen Ergebnissen.

Dann war es an den Schießständen soweit: Vom Wirt über den Bürgermeister bis zum Zellerreither Schützenmeister wurde „angelegt“ und der erste Schuß absolviert (wir berichteten bereits). Das 60. Gauschießen – es ist eröffnet …

Aktuelle Ergebnisse unter

http://www.sg-zellerreith.de/

Unsane weiteren Buidln:

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.