Ein Amt zehrt von der Kontinuität der Mitarbeiter

Landrat Berthaler zeichnete Jubilare und Ruheständler im Öffentlichen Dienst aus

image_pdfimage_print

Jubilar 1Für ihr 25-jähriges und 40-jähriges Dienstjubiläum im Öffentlichen Dienst hat sich Landrat Wolfgang Berthaler gestern bei 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rosenheimer Landratsamtes bedankt. Im Rahmen einer Feier in der Schlossbergalm Hohenaschau verabschiedete der Landrat weitere neun Beschäftigte in die Altersteilzeit und in den Ruhestand. Berthaler bedankte sich ganz herzlich für die geleistete Arbeit und das Engagement: Ein Amt zehre von der Kontinuität der Mitarbeiter.

Ganz wichtig war dem Landrat zudem das Betriebsklima.

„Wir bemühen uns, für unsere Mitarbeiter gute Arbeitsmöglichkeiten zu schaffen“, sagte er und verwies unter anderem auf das neue Bürogebäude, das ab kommenden Jahr auf dem Gelände des Rosenheimer Landratsamtes errichtet wird (wir berichteten bereits).

Auch Personalrat Andreas Steigenberger stellte das Betriebsklima in den Mittelpunkt seiner Rede: Es sei ausschlaggebend für die Zufriedenheit. Steigenberger nannte als konkretes Beispiel das Thema Asyl: Hier gebe es keinen Fahrplan, man könne nur improvisieren, reagieren und fächerübergreifend zusammenarbeiten. Alle müssten ihren Teil zum Betriebsklima beitragen. Den Ruheständlern wünschte Steigenberger einen nie langweiligen Ruhestand.

Jubilar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.