Auf einen geselligen und fairen Wettkampf!

No knapp drei Stund: Allerletzte Vorbereitungen zum Gauschießen in Zellerreith

image_pdfimage_print

1Zellerreith – Wenn da Ehrenschützenmeister (auf unserm Buidl Lorenz Bodmaier) höchstpersönlich no Hand anlegt – dann ist klar, boid is soweit. Genau gsagt in drei Stund! Das 60. Gauschießen für Luftgewehr und Luftpistole des Schützengaus Wasserburg/Haag steht an! Über 1000 Schützen – Jung und Oid – werden sich an den insgesamt 21 Schießständen im Gasthaus Esterer ab heute abwechseln (wir berichteten). Bis zum Sonntag, 9. November, geht’s ab. Dann können auf diesen Zetteln im Gasthaus-Eingangsbereich auch immer die aktuellen Ergebnisse nachgelesen werden. Unsane Buidln vo de allerletzten Vorbereitungen heid Mittag – nach über einem Jahr Planungen …

Fotos: Renate Drax

3Das ist sie – die Zellerreither Standeröffnungsscheibe, die anläßlich des 60. Gauschießens feierlich ausgeschossen wird.

Zudem findet heute bei der Eröffnung unter folgenden geladenen Gästen ein kleiner Wettkampf um eine Drei-Liter-Sektflasche statt: voraussichtlich mit Gauschützenmeister Erich Eisenberger, Ehrenschützenmeister Lorenz Bodmaier, Bürgermeister Georg Gäch, Ehrenschützenmeister Hans Urban, Schützenmeister Dieter Maier, Gau-Ehrenschützenmeister Helmut Wagner, dem Sparkassen-Vorstand Peter Schwertberger und mit Herbergswirt Georg Esterer. Zuvor werden die Edlinger Böllerschützen einen Salut zur Jubiläums-Eröffnung schießen.

4Ein ganzer Raum voller wunderbarer Preise wartet auf die aktiven Schützen – neben den ersten Preisen – ein Luftgewehr und eine Luftpistole – gibt’s wertvolle Sachpreise vom Fernseher über ein Radl bis hin zu …  sehen Sie selbst (unser Bild oben).

2

Ohne die großartige Zusammenarbeit vieler schafft man so etwas nicht – ein Gauschießen, an dem in der Regel 1000 bis 1200 Schützen aus der ganzen Heimat teilnehmen. Zellerreiths Schützenmeister Dieter Maier (links) und Martin Deml bei den letzten Arbeiten an den eigens dafür zusätzlich zum Schützenheim eingerichteten 13 Schießständen – oben im Zellerreither Gasthaussaal der Familie Esterer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.