Die Bekleidung in der jüdischen Kultur

Heute Abend kostenloser Live-Stream zu Vortrag bei der Volkshochschule Wasserburg

kippa

Einen Online-Vortrag von Saskia Behringer anlässlich des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ kann man heute Abend bei der Wasserburger Volkshochschule verfolgen. Es geht um die Bekleidung in der jüdischen Kultur.

Kleidung ist in den Kulturen aller Epochen ein Kommunikationsmittel, das es ermöglicht, Stand und Rang einer Person auf den ersten Blick festzustellen. Im religiösen sowie privaten, gesellschaftlichen und kulturellen Leben wurde Kleidung schon immer als Zeichensystem eingesetzt.

Dieser Vortrag stellt die prägnantesten Kleidungsstücke der jüdischen Kulturgeschichte vor. Von der Beschaffenheit, Bedeutung und Verwendung von Gebetskleidung (wie Tefillin, Tallit und Kippa) bis hin zur Instrumentalisierung der Kleidung als abgrenzendes Mittel (wie die Ausgrenzung durch Zwangskennzeichnung durch zum Beispiel den Judenhut und den Judenstern).

Der Vortrag findet am heutigen Dienstag von 19 bis 20.30 Uhr statt. Den kostenlosen Zugangslink gibt es über die Volkshochschule Wasserburg, Telefon 08071/4873.

 

Foto: VHS Wasserburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren