ARD-Serien-Hit mit Wasserburgerin

„Watzmann ermittelt“ startet am Mittwochabend neu mit Gast-Auftritt von Marie Theres Relin

image_pdfimage_print

Am kommenden Mittwoch, 3. Februar, startet in der ARD um 18.50 Uhr die zweite Staffel „Watzmann ermittelt“. Wieder Hochspannung rund um den Watzmann also: Im Berchtesgadener Land wird gefahndet. Neue Fälle erfordern neue Strategien für die beiden Kommissare Benedikt Beissl und Jerry Paulsen. „Ein schöner Jahresauftakt und ich bin dabei”, das sagt Marie Theres Relin, die beliebte Schauspielerin aus Wasserburg (Foto), die in der Folge „Jambo” die Freundin des Toten, die Hoteliersfrau Gabriele Schellenberger, spielt. Zur Serie und zu den hoffnungsfrohen Plänen der so engagierten Wasserburgerin Marie Theres Relin …

Kommissar Beissl alias Andreas Giebel (Foto oben mit Marie Theres) sagt zu den aktuellen Dreharbeiten unter Corona-Bedingungen:

 Mit Maske zu proben, das bedeutet natürlich
eine gewisse Herausforderung. Umso interessanter,
wenn man dann spielt – logischerweise ohne Maske.
Die Mimik des Gegenübers ist dann sozusagen immer
eine Überraschung. Das Mit-Abstand-Arbeiten
fällt mir nicht schwer. Ich weiß ja, wie die Kameras
arbeiten. Also ist das Drehen mit Corona für uns
Schauspieler durchaus unterhaltsam gewesen.

Am Ende ging es 84 Drehtage gut – auch, weil wir sehr streng mit unseren Schutzmaßnahmen waren. Es wurde alles getan, um auch unter diesen erschwerten Bedingungen das Erfolgsrezept der Serie fortzuschreiben …

Und Marie Theres Relin schaut mit diesen Worten voller Zuversicht nach vorne – weit nach vorne:

Wir brauchen Kino!
Im April sind wieder Lesungen in der Region18 geplant – also auch in Wasserburg. Das flexible Baukastenfilmfest holt die Stars aufs Land, allen voran Robert & Angelika Atzorn. Dazu kommen Monika Baumgartner und noch einmal Hubertus Meyer-Burckhardt.

Und das Kino Frauen aller Kulturen soll auch wieder reanimiert werden.

Wir brauchen Theater!
Mitte Juni / Juli wird es „Ungeheuer heiss“: Ich spiele bei diesem Boulevard-Hit erst im Theater im Rathaus in Essen, verschnaufen im August, um dann September / Oktober in der Komödie im Bayerischen Hof in München. Und im November holen wir die verschobenen Termine mit dem Münchner Tournee Theater nach.

Wir brauchen Pläne!
Eine „Schell Retro“ ist mit dem Düsseldorfer Filmmuseum für Juni in Planung. Für die Matineen bin ich vormittags im Kino in Düsseldorf und stehe abends in Essen auf der Bühne. Perfekt.
Im Dezember gibt es eine weihnachtliche Frauenpower mit Flautando Köln in Kaiserslautern.

Sollte aus all diesen kreativen Plänen aufgrund von XXXXXX nichts werden, suche ich einen systemrelevanten Job – bitte mit Festanstellung.

Kraft, Liebe, Ideenreichtum, Ausdauer und Gesundheit an alle für 2021 –

und trotzdem: I have a dream!

Eure Marie Theres Relin

Und hier zum Inhalt der neuen Watzmann-Folge – Jambo – am Mittwoch in der ARD:

Mit dem Internet ist das so eine Sache … das antwortet Kommissar Beissl ausweichend auf die Frage von Michaela, ob sie mit ihrem Blog Schuld am Tod ihres Vaters, des ermordeten Zahnarztes und Großwildjägers Björn Heckerl, sei. Tatsächlich hat ein unbedachter Post von ihr einen ungeheuren Shitstorm gegen ihren Vater entfacht, an dem sich auch Beissls jüngste Tochter Eva auffällig beteiligt hat.

Jerry Paulson entdeckt am Tatort in Heckls Haus ein fremdes Haar. Die Gerichtsmedizinerin Sonja Bitterling findet Würgemale an der gefesselten Leiche. Mit jeder Spur tappen die Kommissare mehr im Dunkeln. Denn die Försterin Helga Lohberger macht aus ihrem, auch im Netz geäußerten Hass auf den Toten keinen Hehl, zumal er das legendäre Nashorn Jambo erlegt hat.

Die Freundin des Toten, die Hoteliersfrau Gabriele Schellenberger – alias Schauspielerin Marie Theres Relin aus Wasserburg – verschweigt in ihrer ersten Aussage ein wichtiges Detail und im Darknet wird schon das Horn von Jambo für viel Geld angeboten. Steckt etwa eine Profi-Bande dahinter?

Die familiären Auseinandersetzungen machen Beissl fast ebenso zu schaffen, wie die neuen Beziehungen am Arbeitsplatz. Denn es ist offensichtlich, dass Polizist Max Ruffer kaum die Augen von der neuen Kollegin lassen kann: Caro Reiser entpuppt sich als ziemlich schlagfertige Verstärkung …

Die Besetzung:

Rolle Darsteller
Benedikt Beissl Andreas Giebel
Jerry Paulsen Peter Marton
Johanna Beissl Ines Lutz
Elisabeth Beissl Barbara Weinzierl
Maria Beissl Kathrin von Steinburg
Eva Beissl Leonie Brill
Max Ruffer Nepo Fitz
Sonja Bitterling Genoveva Mayer
Caro Reiser Sarah Thonig
Michaela Nadine Kösters
Helga Lohberger Marie-Therese Futterknecht
Gabriele Schellenberger Marie Theres Relin
Buch: Christian Lex
Angelika Schwarzhuber
Regie: John Delbridge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren