Nur noch mit FFP2-Maske!

... zum Einkaufen und in Bus wie Bahn: Ab Montag neue Pflicht für den Nahverkehr und in den Geschäften

image_pdfimage_print

Die Situation im Land bessert sich nicht, die Regeln werden noch mal schärfer: In ganz Bayern gilt vom kommenden Montag, 18. Januar, an eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken im Einzelhandel und im öffentlichen Nahverkehr! Das hat das Kabinett soeben in München beschlossen. Die normalen Community-Masken dienten dem Schutz der anderen, FFP2-Maske würden auch einen selber besser schützen, so Ministerpräsident Markus Söder. Die Verfügbarkeit im Handel sei ausreichend gewährleistet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

57 Kommentare zu “Nur noch mit FFP2-Maske!

  1. Johannes Schmidtmüller

    Gut so! Das ist längst überfällig, freue mich, dass das endlich beschlossen wurde.

    Antworten
  2. Interessant! Jetzt sollen sich 10 Millionen Menschen eine solche Maske bis Montag kaufen. Langsam aber sicher ….
    Klar, die werden jetzt auch sicher das Doppelte teurer (…)

    Antworten
    1. Das ist für mich kein Gegenargument mehr! Wer bis jetzt noch nicht nach vernünftigen und wirklich wirksamen Schutzmasken – also FFP2 – geschaut hat, der muss sich zunächst einmal an die eigene Nase fassen.

      Antworten
      1. Sorry, aber bis jetzt waren die normalen blauen Einwegmasken gut genug und man hat sich eingedeckt – sie sollen ja reichen und öfters gewechselt werden. Plötzlich fällt unserem Herrn Ministerpräsidenten aber ein, das es doch die FFP2-Maske sein soll und alle sollen sich innerhalt von 5 Tagen welche besorgen – egal woher und wie teuer die Dinger sind, sonst darf man leider nicht mehr in den Supermarkt zum einkaufen. Wird sicher lustig jetzt – Hamsterkäufe sind programmiert.
        Da fehlt mir echt Verständnis für.

        Antworten
      2. Es gibt jede Menge Gegenargumente, aber nur ein einziges was dafür spricht und das ist die Hoffnung das es nicht noch schlimmer wird.

        Die FFP2 Masken sind nicht das Allheilmittel und schon gar nicht wenn es nur im ÖPNV und beim Einkauf eingesetzt wird.

        Warum also eine Pflicht machen obwohl noch nicht mal 50 % der Bedingungen oder gar des Nutzens geklärt/bekannt sind. Was ist mit Kindern, was ist mit der Versorgung (waren die nicht schon letztes Jahr im März/April vergiffen ohne das es eine Pflicht dafür gab) was ist mit der korrekten Anwendung (…)

        Die Polititk hat seit Sommer letzten Jahres für mich komplett versagt. Man hat nur auf das Prinzip Hoffnung gesetzt. Man hatte verdammt nochmal 6 Monate Zeit gehabt sich mit allen möglichen Szenarien im ruhigen Sommer zu beschäftigen, was ist in der Zeit passiert 0,garnix.

        Und nun bringt man wieder eine Maßnahme heraus die sowas von halbgar ist das man garnicht so viel essen kann, wie man kotzen möchte.
        Aber wehe einer nimmt nur das Wort kompletter Lockdown in den Mund dann ist die Industrie sowas von am rumjammern das unsere Politik nach deren Pfeife tanzt und nicht das umsetzt was vor 2 Monaten schon längst hätte gemacht werden sollen.

        Was macht man stattdessen Lockdown Light – ein kompletter Witz – und zieht das durch um auch ja nicht Weihnachten (= das Weihnachtsgeschäft) zu gefährden.
        Genauso argumentiert man seit ~ 1 Woche, man kann ja nicht lockern weil die Datenlage noch nicht klar ist aufgrund der Feiertage, ja leuchtet ein. Aber was mir nicht einleuchtet das man dann auf der gleichen ungenauen Datenlage eine Verschärfung macht die deine Versorgung mit Grundbedürfnissen komplett einschränkt. Das entbehrt sich für mich jeglicher Logik.

        Es ist schon wieder mal bescheiden genug das die meisten Eltern wieder mal als Lehrer fungieren müssen. Und dann darf man sich auch noch Sorgen machen ob man in der nächsten Woche überhaupt noch an Nahrungsmittel kommt.
        Aber Hauptsache man darf arbeiten. Muss man halt zusehen wie man hinkommt (…)
        Danke liebe bayerische Staatsregierung vielen lieben Dank für nichts

        P.S.: Nein ich bin kein Maskenverweigerer oder ein Corona Diktatur Verschwörer.
        Ja es sind dramatische Zeiten, aber das, was da jetzt schon wieder beschlossen wurde, macht es NICHT besser.

        Antworten
        1. Ich verstehe nicht, was das Problem ist: FFP2-Maske kaufen und tragen. Wo sehen Sie jetzt da eine Gefährdung der Versorgung? Sie müssen doch auch einen Geldbeutel einstecken, wenn Sie einkaufen gehen!?

          Antworten
          1. Der Flo hat schon nicht ganz unrecht, Herr Braun. Er war beim Schreiben etwas genervt-grantig, stellt aber ganz richtig fest, dass die Pflicht zur FFP-2 Maske beim Einkauf und im ÖPNV zwar im Grunde sinnvoll, aber nicht zu Ende gedacht ist.

            (…)eine vernünftige Strategie fehlt und darüber kann man sich auch ärgern – und trotzdem ab Montag mit FFP-2 Maske zum Einkaufen gehen (…)

    2. Hab gestern einen 50er-Pack gekauft; gerade jetzt sind die um 37% teurer als gestern.
      Marktwirtschaft, die funktioniert!

      Antworten
      1. Es lohnt sich, auch mal offline zu gehen:

        Die Glocken-Apotheke in Pfaffing hat eine Klasse – 5+1 – Aktion gestartet :
        5 bezahlen + 1 gratis erhalten !
        Und dann sind die Masken auch noch aus Österreich – das lob ich mir.

        Antworten
      2. … da sind Sie nicht der Einzige.
        Ich habe auch noch 47 medical face masks in meiner 50er Packung.
        Wo darf man die eigentlich noch benutzen ?

        Antworten
    3. Sie haben also eine bessere Idee, @Unglaublich?
      Es ist wirklich unglaublich! Sowohl Politiker wie Markus Söder, als auch viele vernunftbegabte Menschen kämpfen, lernen täglich dazu, richten sich nach den neuesten Erkenntnissen, und jedes Mal kommt dann einer daher, der wieder was daran auszusetzen hat,
      aber selbst null dazu beiträgt, etwas zum Positiven zu verändern.

      Antworten
    4. Das ist eine schlechte Rechnung. Denn es betrifft ja nur die Personen, die einkaufen oder den öffentlichen Nahverkehr nutzen.

      Außerdem gibt es genügend Personen, die diese schon nutzen, da sie besseren Schutz bieten und länger halten.
      Auch in anderen Ländern werden FFP2 Masken vorgeschrieben.

      Antworten
  3. Ich finde das im Prinzip richtig.
    Was ich allerdings nicht Ordnung finde:
    – Dass die “Idioten” nun wieder die Regale leer kaufen. Habe gerade die vorletzte Packung bei DM ergattert.
    – Dass Amazon schön die Preise raufschraubt 🙁

    Antworten
    1. Dann muss eben rationiert werden. Kluge Leute haben sich schon vorher FFP2-Maken besorgt.

      Antworten
      1. Lieber Knallfrosch, der Erwerb von FFP-2 Masken ist für sehr viele Menschen weniger eine Frage der Intelligenz denn der finanziellen Möglichkeiten.

        Für diese Menschen stellt die neue Regelung, so sinnvoll sie auch ist, eine finanzielle Zusatzbelastung dar, die sie nur schwer oder gar nicht stemmen können.

        Bürger Ü-60 sollen ja auch weiterhin kostenlos einige FFP-2 Masken vom Staat bekommen.

        Vielleicht könnten manche Jener, die sich den Kauf von FFP-2 finanziell leisten können, in Erwägung ziehen, einen Teil der kostenlosen Masken zu spenden?

        Antworten
  4. In der Arbeit reichen stinknormale Masken, wo man jeden Tag etwa 8 Stunden verbringt, und zum größten Teil auch mindestens 20 Mitarbeiter um sich hat, aber bei 20 Minuten einkaufen braucht man eine FFP 2 Maske, weil das einen selber angeblich besser schützt.

    Und diese Erkenntnis kommt unseren Politikern nach 1 Jahr.

    Und wie ” Unglaublich ” richtig geschrieben hat, die Menschen haben so viel Masken gekauft, die sie jetzt entsorgen können, weil jetzt brauchen etwa 10 Millionen Menschen innerhalb ein paar Tagen die SUPERMASKE.
    Einfach nur zum Kopfschütteln.

    Antworten
    1. Also ganz ehrlich, die Politiker bekommen eine ganze Menge Geld dafür, dass ihnen was Gescheites einzufallen hat – da kann ich nur noch den Kopf schütteln, wenn ich sehe, was dabei raus kommt.

      Monatelang kaufen wir den ganzen Mist und jetzt fällt ihnen der nächste Quatsch ein. Bin gespannt, was als nächstes kommt.

      Zu “selbst was dazu beitragen …” – wenn Herr Söder mir was von seinem guten Gehalt abgibt, kann ich ihm gerne bei einer Lösungssuche helfen 🙂 …

      Ich kann auch nicht von anderen verlangen, dass sie meinen Job machen und ich dafür das Geld einschiebe ….

      Antworten
  5. Interessant, Mitbürger über 60 haben um Weihnachten rum 3 Stück dieser Masken gratis erhalten. Das fand ich auch in Ordnung so. Sie gehören ja zur Risikogruppe.
    Unser Haushalt besteht aus 6 Personen.
    Um alle mit FFP2-Masken auszustatten und noch Wechselmasken vor zu halten, kann ich da ganz schön tief in die Tasche greifen.
    Als nächstes kommt noch, dass die Kinder nur noch mit FFP2 in die Schule dürfen (was wahrscheinlich sinnvoll wäre). Aber wer soll sich das leisten können? Selbst bei mehrmaliger Verwendung sind die Dinger bei 8 Stunden Tragezeit pro Tag schnell verschmutzt. Und es gibt ja auch Familien mit mehreren Kindern.

    Antworten
  6. Vor allem frage ich mich, wo diese alle herkommen sollen?? Vermutlich ausm Internet und dann sollte man sich fragen, ob diese tatsächlich auch alle geprüft sind??

    Wahrscheinlich werden dann einige tausende aus verschiedenen Ländern kommen, die mit Giftstoffen belastet sind. Nur diese sind dann wahrscheinlich nicht gesundheitsgefährdend *Ironie off

    Da fühle ich mich mit meinen selbstgenähten Stoffmasken, die ich nach jedem Gebrauch in die Wäsche schmeiß, besser. Und ja, da weiß ich auch, woher die Stoffe kommen. Nämlich nicht aus Fernost oder von “Wish” …

    Antworten
  7. @ Johannes Schmidtmüller: Dann besitzen sie wahrscheinlich eine FFPMaskenfabrik….

    Erst wird ein Dreiviertel Jahr nur von Einwegmasken gesprochen, um dann innerhalb von 5! Tagen auf FFP 2-Masken umzustellen.
    Der deutsche Wahnsinn lässt grüßen…..

    Antworten
    1. Lieber Alex,
      5 Tage sind wirklich knapp, da gebe ich Ihnen Recht. Aber über FFP2 wird auch seit Monaten gesprochen, fast jedes Kind weiß, dass man sich damit auch selber schützt. Jeder schimpft immer über die Politik und was die vergangenen Monate versäumt wurde. Fast jeder hätte in den vergangenen 3 oder 4 Monaten günstig FFP2 Masken kaufen können.
      Es ist nicht verboten, selber zu denken, statt nur zu schimpfen.

      Antworten
  8. Wenn man die Menschen schon zum Tragen der FFP2 Masken zwingt, dann muss man sie auch gratis verteilen.
    (…)
    Aber Politiker bekommen die Masken wahrscheinlich ohnehin gratis. Das sind natürlich alles nur Nebensächlichkeiten und Ablenkungsmanöver, weil die Zahlen durch den Lockdown nicht runter gehen. Doch wie sollen sie das, solange Schlachthöfe weiterhin produzieren, die Industrie weiterhin auf vollen Touren läuft, erkrankte Pfleger zur Arbeit gezwungen und Menschen in Großraumbüros zusammengepfercht werden?

    (…)

    Antworten
  9. FFP2 Masken ohne Atemventil sollen laut BG nicht länger als 75min getragen werden. Anschließend sind 30min Pause angesagt. Die armen Einzelhandelskaufleute tun mir jetzt schon leid

    Antworten
  10. @Ich – dann bist du ja auch ein “Idiot”, denn du hast ja auch gekauft.
    Völlig sinnfrei dein Kommentar.

    Antworten
  11. Chapeau! Markus! Ein geschickter Schachzug zur Durchseuchung der Bevölkerung.

    Bereits im Dezember hat man die Leute in die Geschäfte zur Ansteckungsparty gezwungen, in dem man mit einer Ein-Tages-Frist die Geschäfte geschlossen hat und den Geschenkesucher unter Druck gesetzt hat.
    Der Angriff auf Leib und Leben hat aber nicht geklappt, weil der großherzige Versandhändler aus USA uns zur Seite gesprungen ist.

    Jetzt – bei Eiseskälte – sollen wir in die hustende, keuchende Schlange vor der Apotheke, weil man das Paket aus dem Internetshop bis Samstag nicht bekommt oder dem Marketplace-Händler nicht traut und man wegen der irrsinnig hohen CO-Steuer oder den Anschaffungskosten für Kohlestromautos leider doch auf die öffentlichen Verkehrsmittel am Montag in der Früh angewiesen ist.
    Chapeau! Markus!

    Antworten
    1. Schöner spitzer Kommentar.
      Du musst bedenken, dass es hier viele Leute gibt, die mehr Angst vor der Impfung haben als vor dem Virus (mit Tod oder Post Covid Syndrom).
      Denen kann man leicht einen Apfel für ein Ei verkaufen.

      Antworten
    2. “großherzige Versandhändler aus USA”…

      der war gut

      Antworten
  12. Alois Viehhauser

    Wir haben Baumwollstoffmasken, die werden jeden Tag gewaschen,

    wo kommen die FFP-Masken her – aus China ?

    Welche Masken brauchen unsere Urlauber, die in ferne Länder fliegen und ohne Maske einen schönen Urlaub machen und mit Corona nach Hause kommen …

    Wir laufen zu Haus im Umkreis von 15km mit Maske rum.

    Antworten
  13. Als ich heute davon gehört habe, habe ich mir gleich FFP2 Masken von einer befreundeten Verkäuferin besorgen lassen. Diese meinte, dass sie noch nichts davon gehört hatte und sich schon gewundert hat, dass in kürzester Zeit nur noch eine Packung da war.

    Ich habe mir welche gekauft, weil ich noch keine hatte und sonst wird es schwierig mit einkaufen…
    In Hinblick auf vielleicht wieder entstehende Hamsterkäufe…

    Bisher hatte ich Stoffmasken, gaaanz viele habe ich zu Hause, um sie nach jedem Gebrauch zu waschen… tja, die sind jetzt hinfällig… obwohl, in der Arbeit darf ich sie noch tragen, seltsam…, da sind wir mehr Menschen…

    Obwohl ich froh bin, dass ich die Stoffmasken oder Einmalmasken in der Arbeit noch tragen darf, sonst wird das echt sehr, sehr teuer.
    Wenn ich so überlege, jeden Tag eine FFP2 Maske für mich und mein Kind… und da jetzt die Nachfrage groß ist, werden die bestimmt teurer.

    Ich hoffe nur, dass es keine Lieferengpässe für Krankenhäuser, Altenheime und alle, die sie dringender brauchen, geben wird…

    Antworten
  14. Den Weg zum Discounter , Rossmann ,Müller, usw. könnt ihr euch sparen . Ausverkauft !

    Antworten
  15. Es ist schon echt spannend, egal was beschlossen wird.. Sofort wird draufgehauen… Traurig…

    Antworten
    1. Anderer Johannes

      Nein, das ist nicht traurig – das ist die Realität, und die sieht so aus dass die meisten Menschen den Zirkus ganz einfach leid sind!
      Ich verstehe die Reaktionen voll und ganz – diese neueste Idee des “Königs” ist ja wirklich die Spitze des bisher schon recht eindrucksvollen Showprogramms. Aber wir dürfen sicher sein, da ist sicher noch Luft nach oben, der nächste Knaller kommt bestimmt!
      Achtung, rhethorische Fragen:
      Ob Herr Söder wohl selber Masken kaufen gehen muss?
      Ob er wohl überhaupt jemals selber was organisieren muss, was aus seinen wohlüberlegten Maßnahmen herrührt? Z.B. Kinderbetreuung und Homeschooling, oder wirtschaftliches Überleben als Einzelhändler, Gastronom, etc.?
      Mir fällt grade ein wie der FFP2-Maskensegen finanziert werden könnte:
      Was wäre wenn alle Landtagsabgeordneten sagen wir auf 2/3 ihres Gehalts verzichten würden bzw. überhaupt nur noch die nachweisbaren Fixkosten ersetzt bekommen würden? Viel zu tun haben sie ja schon seit längerem nicht mehr – entscheidet eh alles direkt die Staatsregierung. Und auch da wären konsequenterweise sogar die gleichen Schnitte gerechtfertigt – weil, dreimal dürfen wir raten:
      wirklich mitreden und entscheiden, wer darf das wohl? Wieviele Personen gestalten wirklich mit, und wieviele sind Beifahrer?
      Ketzerische Fragen, ich weiß…
      Aber bevor jetzt bei manchen Zeitgenossen hier gleich wieder der Blutdruck steigt – was hätten wir denn sonst zu tun?

      Antworten
  16. Moment mal🤔…, FFP2 Masken sind dazu da um mich besser zu schützen… die anderen Masken nur um den anderen zu schützen… dann heißt das doch, wenn alle die anderen, bisher wirksamen Masken tragen, dann schützen wir uns ja gegenseitig… ich bin verwirrt!!!

    Antworten
  17. So viele Meinungen. Aber keiner steht mit seinem Namen hinter seiner eigenen Meinung. Eine merkwürdige Kultur ist das hier. „Osterhase“…? Was ist denn hier noch ein Kommentar wert?

    Antworten
  18. Bin ja kein Fan von unserem neuen König, aber hier hat er Recht. Schützt euch selbst.

    Antworten
  19. Die Kommentare geben die Spaltung und Radikalisierung in der Gesellschaft wieder; man versteckt sich nicht nur dahinter – man verschafft sich auch die Sicherheit, am nächsten Morgen noch ruhig in die Arbeit gehen zu können. Das ist nicht selbstverständlich, wo alleine schon das Beispiel der FFP-2 Masken zeigt, wie nahe Krieg und Frieden beieinander liegen.

    Antworten
  20. Aber bitte weiterhin täglich 8 Stunden mit Baumwolle/Einweg- Maske oder am besten ganz ohne im Großraum Büro oder der Produktionshalle stehen!
    Der Chef darf keine Vermögens Einbußen haben, der hat die letzen Jahrzehnte schließlich keine Gewinne durch eure Arbeitskraft gemacht!

    Antworten
    1. Ich weiß nicht, wo Sie arbeiten und was Sie für ein Chef haben, aber wenn Sie so schlecht über ihn reden, frage ich mich, warum Sie da arbeiten?

      Unser “Chef” ist ein Kollege und schaut, dass der Laden läuft.
      Wir haben getrennte Büros. Masken bei Bedarf und letzte Woche hat er in “weiser Voraussicht” über 100 FFP-2 bestellt.

      Das sind für jeden ca. 10 Stück.
      Wechseln Sie doch die Arbeitsstelle.
      Ich denke die meisten “Chefs” sind keine Vollpfosten und Gratler.

      Antworten
      1. Egal, wos passiert, egal, wie die Verhältnisse sind, egal, wieviele Omas unbd Opas in unseren Altenheimen sterben –
        wir arbeiten weiter für unsere Chefs – ist das unsere Kultur hier in Bayern?

        Des find i echt traurig.

        Krankenschwestern und Pfleger sollen positiv weiterarbeiten in unseren KKH und es droht ihnen eine Impfplicht!
        Ich wiederhol mich gerne wieder, wir stecken uns in der Arbeit an –
        also ‘Y’ – genießen Sie Ihre Komfortzone in der Arbeit, Sie sind hier eher die Ausnahme.

        Antworten
      2. Mein Arbeitgeber gibt morgen auch fünf FFP2-Masken an jeden Arbeitnehmer aus. Und bei größeren Besprechungen werden auch welche gestellt.

        Antworten
  21. Bisher hab ich mir auch keine FFP2 Maske gekauft, so gesund sind diese für einen selber auch nicht.

    Klar, wegen der Viren kann es keine bessere Maske geben, weil diese weder Viren rein-, noch rauslässt.

    Wenn ich nur mit dieser Maske einkaufen gehe, dann ist es in dieser Zeit kein Problem, aber Diejenigen, die diese permanent tragen müssen!!!
    Ständig den eigenen Atem wieder einatmen, keine Frischluft ziehen, dass ist für die Lunge und auch die Sauerstoffsättigung im Blut nicht vom Vorteil !! Das geht finde ich auch auf die Gesundheit!

    Antworten
  22. Erst hieß es Masken schützen nicht…
    Dann die Kehrtwende oh ja gerade die noch so gescholtenen chirurgischen Masken sind der Heilsbringer…vorausgesetzt mein Gegenüber trägt Sie auch.
    Nun gut wenn jeder diese Masken trägt schützt jeder sein Gegenüber und wird somit auch selbst geschützt also alles gut möchte man meinen?
    Nein unser Herr Ministerpräsident und Gesundheitsminister glänzen wieder mal durch sinnlosen Aktionismus und schreiben FFP2 Masken vor, die sich auch jeder noch selbst besorgen darf… lt. Aussage von Hr. Holetschek muss schon jeder seinen Beitrag leisten können und auch die paar Euro bezahlen die die hochwertigeren Masken kosten.
    Da soll noch jemand durchblicken, so schafft man Vertrauen in die allzeit geradlinige Politik unseres geliebten Freistaates.

    Antworten
  23. Endlich spricht das mal einer an.in der Anonymität lässt es sich leichter schreiben!

    Antworten
  24. Wenn die Masken bei uns aus sind haben wir ja noch China

    Antworten
  25. Begründet wird der aktuelle FFP2-Zwang mit der neuen südafrikanischen Corona-Variante. Kann mir mal jemand verraten, warum – wie heute zu lesen ist – Menschen im Dezember noch in Südafrika Urlaub machen dürfen und von dort das Virus nach Baden Würtemberg eingeschleppt haben, während gleichzeitig hierzulande alle Geschäfte und Restaurants geschlossen wurden? Ich zweifele täglich mehr und mehr an der richtigen Ausgewogenheit und Sinnhaftigkeit der einseitigen Lockdown-Maßnahmen.

    Antworten
  26. Macht alles Sinn und ist auch absolut richtig & wichtig – aber warum fällt das den Herren erst jetzt ein und dann auch mal wieder so kurzfristig…

    Zum Glück hab ich heute eine Maske sogar aus Österreich! bei meiner Apotheke vor Ort bekommen.
    Ein Lichtblick. Der Lebensmitteleinkauf ist gesichert.

    Antworten
  27. Servus

    Eigentlich ein längst überfälliger Schritt, den ich richtig finde.
    Aber jeder der sich damit überrumpelt fühlt, hat mein Verständnis.
    Ich habe das Glück, dass wir bereits seit Monaten auf diese Masken umgestiegen sind und deshalb keine Probleme damit haben, aber ich bin mir sicher, dass nächste Woche einige Leute keine Maske haben, weil diese ausverkauft sind.

    Der große Vorteil an der Maske ist, dass es schwieriger ist, die Nase raushängen zu lassen, was immer noch häufig zu sehen ist…

    Grüße Benjamin

    Antworten
  28. FFP2 Masken könnt ihr auch bei der Firma IFM Verpackung in Obersteppach/Edling erwerben!

    Antworten
  29. Schluss mit dem Rumgejammere!
    Seit Beginn der Pandemie wurde immer deutlich gesagt, dass nur FFP-2 Masken den Träger selbst schützen. Das ist nichts Neues.

    Und bitte einmal genau lesen: Beim Einkaufen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist diese Maskenart Pflicht.

    Wer jetzt lamentiert, hat echt nichts kapiert.

    Und in einem 6-Personenhaushalt müssen ja vielleicht auch nicht alle zum Einkaufen sausen.
    Ein bisschen mehr Planung und das Einschalten des Hirns sowie die Nutzung von Abholservices würde einiges entspannen.

    Im Übrigen: Wir tragen FFP-2 von Anfang an (unser Sohn auch in der Schule, als der Unterricht noch stattfinden konnte) und man glaubt es kaum: wir haben keinerlei gesundheitliche Probleme davongetragen.

    Also FFP- Maske auf und bleiben Sie bitte alle gesund.

    Wer das nicht akzeptieren kann, der finde bitte andere Wege, um Einkäufe zu organisieren.

    Gibt da ja auch Bringeservice! Wenn sich ALLE an die bisher geltenden Regeln gehalten hätten, wären wir jetzt schon ein ganzes Stück weiter. Aber Querdenker, Ignoranten und sonstige Dauernörgler sind die eigentlichen Probleme.

    Antworten
  30. Liebe Michaela,
    bei uns geht seit März nur noch eine Person zum Einkaufen. Wir leben ja verantwortungsbewusst.
    Schön, dass Du Deinen Sohn schon immer mit FFP2-Maske in die Schule schickst. Es gibt aber auch Familien mit mehreren Kindern, in Schule und Lehre, die alle mit dem Bus zur Ausbildung müssen. Die Lehrlinge schon jetzt, die Schüler auch irgendwann wieder.
    Außerdem hatte ich in meiner Ausführung eine eventuelle FFP2-Maskenpflicht in der Schule diskutiert. Bei unserer Familie (6 Personen) wären das bei bestimmungsgemäßem Gebrauch (Einwegmaske!) gut 130 Stück pro Monat, wenn wieder Schule ist.
    Das ist schon eine Menge.

    Antworten
  31. Es ist seit Monaten bekannt, dass FFP2-Masken den besseren Schutz bieten. Ebenfalls seit Monaten sind diese Masken relativ leicht und zu einem annehmbaren Preis erhältlich. Die Jammerei kann ich nicht nachvollziehen: Momentan gehören Masken eben zum alltäglichen Bedarf wie Klopapier und die geliebte Tasse Kaffee am Morgen.

    Was gibt es da noch rumzuüberlegen?
    FFP2-Masken müssen im Übrigen nicht nach jedem Gebrauch weggeworfen werden. Wenn man sie nur zum Einkaufen und für ein paar Busfahrten nutzt, sind sie problemlos eine Woche verwendbar.
    Wir reden also im Normalfall über einen finanziellen Aufwand von rund 15 EUR pro Monat.

    Manche scheinen immer noch nicht verstanden zu haben, dass das Problem, dass es zu lösen gilt, nicht die Anordnungen von Herrn Söder sind, sondern eine Pandemie.

    Antworten
    1. Herrenloses Damenfahrrad

      Ich habe hier 3 Packungen verschiedener FFP2-Masken vor mir liegen: auf jeder Verpackung steht “Einmaliger Gebrauch”. Das steht nicht zum Spaß drauf …..

      Unter dieser Prämisse wird die Anschaffung und v.a. die Organisation der Masken schon zu einem Problem – logistisch und finanziell.

      Antworten
      1. Ich habe Ärzte und Apotheker gefragt. Alle haben bestätigt, dass die Masken nicht sofort weggeworfen werden müssen, wenn man sie kurz mal aufhatte. Was ja beim Einkaufen in der Regel der Fall ist. Etwas völlig anderes ist es, wenn man die Masken stundenlang trägt und sie dann komplett durchfeuchtet sind. Oder wenn sie einfach verschmutzt oder zerfleddert sind. Dann gehören sie schlicht weg. Aber das sagt einem auch der normale Menschenverstand.
        Aber was sollen eigentlich diese bescheuerten Aliasnamen? Ist Ihr Beitrag, “Herrenloses Damenfahrrad”, so brandgefährlich, dass Sie nicht mit Ihrem vollen Namen dahinter stehen?

        Antworten
  32. Danke für Deinen Tip “Leserin””. In Obersteppach/EDLING bei IFM-Verpackung konnte ich noch welche zu einem fairen Preis bekommen! Die haben wohl noch einiges auf Lager!

    Antworten
    1. In der St.-Jakobs-Apotheke in Wasserburg gibt es 5 Stück für 10 Euro aktuell.

      Antworten
  33. Es ist doch absolut egal, was beschlossen wird, es wird einfach nur geschimpft.

    Dass FFP2 Masken einen besseren Schutz, vor allem für einen selber sind, ist doch noch nie ein Geheimnis gewesen.

    Ich hab in letzter Zeit auch schon welche gekauft und getragen. Immer mehr trugen diese eh schon beim Einkaufen.

    Die Umstellung find ich jetzt auch sehr kurzfristig. Aber wenn nicht jeder gleich hamstern würde, dann wäre das Problem nicht ganz so schlimm.

    Wenn jemand jammert, dass er in einem Großraumbüro ohne Maske sitzen muss, versteh ich nicht.

    Warum setzen sie nicht aus Eigeninitiative eine auf? Wenn es ihnen vorgeschrieben werden würde, dann würden sie sich doch auch wieder beschweren, dass sie sich nichts vorschreiben lassen.
    In der Arbeit zwingt sie keiner, keine Maske zu tragen.

    Außerdem wird von der Politik Home-Office empfohlen. Warum nehmen das so wenige wahr?

    Es wird immer nur gejammert und beschimpft. Es kommt da noch die Mutation dazu. Wir sind noch nicht am Gipfel angelangt.

    Ganz ehrlich, für wie viel Mist wird oftmals Geld ausgegeben?

    Und warum sind so viele kluge Leute unter euch, die wissen was richtig und falsch ist, nicht in die Politik gegangen?
    Das wäre doch ihr Job, in Geld schwimmen, die Verantwortung der Menschen tragen, denen das hundertste nicht passt und keine Freizeit haben. Der Rest der Politik hat doch bis jetzt auch keine besseren Vorschläge, als nur dagegen zu reden und rumzueiern.

    Oder hab ich was verpasst?

    Antworten
  34. … Wäre interessant täglich zu erfahren wie der Status Quo bei den vorhandenen Impfdosen und der durchgeführten Impfungen ist.
    Was im Blick hierauf konkret jetzt die nächsten 14 Tage ansteht, …

    Antworten