Wasserburgs Tänzer vor dem Aufstieg?

Weiter auf Erfolgskurs auch zuletzt in Nürnberg - Ein Stockerlplatz fehlt noch

image_pdfimage_print

A-Team inDie Lateintänzer der Formationsgemeinschaft Wasserburg-Unterpfaffenhofen-Germering erhielten am Wochenende wieder Spitzenwertungen in Nürnberg. Das A-Team bleibt ungeschlagen an der Tabellenspitze auf dem Aufstiegsplatz zur Regionalliga. Die jungen Tänzer des B-Teams freuen sich erneut über den Sieg im kleinen Finale.

Am Wochenende waren die beiden Formationen beim Rot-Gold-Casino in Nürnberg zu Gast. Obwohl die vier Nürnberger Teams ihren Heimvorteil genossen, gelang es auch den Wasserburger und Germeringer Tänzern, das Publikum mit ihrer dynamischen Choreografie „The Way We Are“ mitzureißen. Nach einer starken Vorrunde folgte zunächst das kleine Finale.

Das B-Team musste sich mit den Teams E und F des RGC Nürnberg messen. Das junge Team ließ sich vom Heimvorteil der Konkurrenten keineswegs verunsichern und fasste den ersten Platz im kleinen Finale fest ins Auge. Im Finaldurchgang konzentrierten sich die Tänzer besonders darauf, die Formationsbilder möglichst fehlerfrei darzustellen und noch synchroner aufzutreten. Mit überzeugender Leistung tanzte sich das B-Team an den beiden anderen Teams vorbei und feierte stolz den Sieg im kleinen Finale.

Als es auf das große Finale zuging, stieg die Anspannung bei den Tänzern des A-Teams spürbar. Denn der Tabellenstand zeigte: sollte es ihnen gelingen, den Sieg zu holen, ist der Aufstieg so gut wie gesichert. Hoch konzentriert und mit starkem Willen konnten sie noch einmal alle Kräfte mobilisieren und präsentierten den Wertungsrichtern einen überzeugenden Durchgang. Bei der offenen Wertung wurde der Aufstieg zum Greifen nah.

Das A-Team konnte sich – verglichen zu den bisherigen Turnierleistungen – nochmals steigern und erhielt die Höchstwertung mit dem eindeutigen ersten Platz des gesamten Wertungsgerichts. Außer sich vor Freude feierte die Formationsgemeinschaft diesen Erfolg.

Vorerst sicherte sich das A-Team somit das Ticket in die Regionalliga. Jetzt heißt es, den Sieg der Liga beim letzten Saisonturnier mit einer Platzierung unter den Top 3 in trockene Tücher zu bringen.

Die beiden Teams der FG Wasserburg/ Unterpfaffenhofen-Germering freuen sich nun auf das Saisonfinale am 10. April in Coburg.

B-Team Finaldurchgang

Die Ergebnisse aus Nürnberg:

Großes Finale

1.      FG Wasserburg-Unterpfaffenhofen-Germering A

2.      TSG Bayreuth A

3.      TSC Rot-Gold Casino Nürnberg D

4.      TSA des TV Coburg-Ketschendorf B

5.      TSC Rot-Gold Casino Nürnberg C

6.      GrünGoldClub München B

Kleines Finale

7.      FG Wasserburg-Unterpfaffenhofen-Germering B

8.      TSC Rot-Gold Casino Nürnberg F

9.      TSC Rot-Gold Casino Nürnberg E

 

Die Tänzerinnen und Tänzer der FG Wasserburg-Unterpfaffenhofen-Germering

A-Team

Tänzerinnen: Anja Söllner, Antje Gabriel, Carolin Steinegger, Daniela Haufellner, Laura Laufen, Mona Bodmeier, Petra Engelhard, Veronika Huber

Tänzer: Hung Nguyen, Jens Hicking, Marcel Poppe, Markus Haufellner, Markus Langer, Quirin Heindl, Rudi Krapf, Stefan Kassler

B-Team

Tänzerinnen: Carina Weiß, Catrin Biberach, Christina Dasser, Michaela Schütze, Paulina Wolf, Sarah Käufl, Theresa Sierwald, Verena Langer

Tänzer: Alexander Brand, Christoph Hellings, Dominik Weiß, Manfred Pinke, Peter Simon, Rafael Kempers, Thomas Huber

Die Trainer: Robert Holzner, Ernesto Rych, Julia Jussel

B-Team in

Roundabout

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.