Wallenstein 2013: Es werde Licht

image_pdfimage_print

IMG_1478Nachdenkliche Mienen: Wie bringt man den Inn zum Brennen, Wasserburgs Mauern zum Einstürzen und den Besuchern beim Wallenstein-Festival eine ordentliche Gänsehaut bei – und das ohne, dass hinterher die Feuerwehr oder der Katastrophenschutz anrücken müssen? Der Wasserburger 3D-Animationskünstler und Philosoph Gerhard Höberth, Urs Haselt von „Wasserburg leuchtet“ und Uwe Bertram (vorne), künstlerischer Leiter vom Theater Belacqua, trafen sich Anfang der Woche mit Spielleiter Christian Huber zu einem ersten gedanklichen Austausch am Innufer. Es ging ums Licht. Heraus kam eine spektakuläre Idee, die aber noch nicht verraten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren