Tanzen in den Regen

Trotz schlechter Wetterprognose: Haager Straßenfest ein voller Erfolg

image_pdfimage_print

Ziemlich lange hat das Wetter zum Haager Straßenfest gehalten. Ob gemütlich bei Kaffee und Kuchen am Marktplatz, mit Gin-Kreationen im Rathausgarten oder bei der „Kreuz- und Quer-Bühne“ an der Hauptstraße – den Besuchern wurde auch heuer einiges geboten. Und auch der kurze Technikausfall beim Unwetter am Abend war kein Problem: Das Publikum hat einfach im Regen weitergetanzt.

Ein langes Hin und Her gab’s dieses Jahr ein paar Tage vor dem Straßenfest. Wegen der schlechten Wettervorhersage musste das Beach-Völkerballtunier abgesagt werden, bis zum Schluss bangten die Veranstalter, letztlich konnte das Fest aber trotzdem stattfinden. Eine gute Entscheidung: Der Nachmittag war sonnig und warm. Perfekt, um durch den Flohmarkt an der Wasserburger Straße zu schlendern, sich im Rathausgarten bei gemütlichem Flair von Philipp Hofrichter mit Gin-Kreationen verwöhnen zu lassen oder sich bei der 3D-Kreidekunst fotografieren zu lassen.

Auch für die Kinder war wieder vieles geboten: Neben der Kinderrallye der Haager Geschäfte, bei der es tolle Preise zu gewinnen gab, war am Marktplatz wieder ein Riesensandkasten, Kinderschminken und eine Pflanzaktion mit Kresse zum Mitheimnehmen.

 

Auch musikalisch war für jeden was dabei: Ob jazzig oder fetzig am Marktplatz oder alles von Pop, Rock bis hin zu Partysongs an der „Kreuz- und Quer-Bühne“. Auch wenn sich aufgrund eines kurzen Stromausfalls und wegen des Gewitters alles ein bisschen verschob, die Besucher feierten selbst im Regen weiter mit den regionalen Bands.

Auch in den Hofgarten konnte man pünktlich zum Straßenfest wieder einkehren und das Caminetto und Graf Ladislaus boten auch zu später Stunde noch fleißig Livemusik.

 

Unsere Fotos vom Straßenfest:

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren