Preisgeld vom Landrat

9. Wasserburger Theatertage im BELACQUA.

image_pdfimage_print

Rosenheim – Landrat Josef Neiderhell wird auch zu den 9. Wasserburger Theatertagen wieder einen Preis zur Verfügung stellen. Das gab Kulturreferent Klaus Jörg Schönmetzler dieser Tage bekannt. Für die beste Schauspielerleistung stellt der Landkreis 1000 Euro zur Verfügung. Im letzten Jahr war der Preis zum ersten Mal vergeben worden. Damals hatte ihn Judith Toth vom Metropoltheater München erhalten. Sie war in „Tannöd“ zu sehen gewesen. Eine Jury wird auch in diesem Jahr wieder die Entscheidung treffen, wer die Auszeichnung bekommt. Eröffnet werden die 9. Wasserburger Theatertage am Donnerstag, 25. April, um 20 Uhr. Burgschauspieler Udo Samel liest „Die neue Melusine“ aus Goethes Roman „Wilhelm Meisters Wanderjahre“. Im Folgenden sind acht Produktionen von Privattheatern aus ganz Bayern zu sehen. Für die Besucher gibt es einen Festivalrabatt: Wer vier Veranstaltungen der Wasserburger Theatertage besucht, kann einen weiteren Abend nach Wahl kostenfrei erleben. Die Eintrittskarten müssen nur aufgehoben und an der Kasse vorgezeigt werden. Dieses Angebot gilt, solange die Plätze reichen. Die Vorstellungen beginnen alle um 20 Uhr. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit, Karten zu reservieren, gibt es unter www.belacqua.de. Karten sind in allen Filialen der Sparkasse Wasserburg, in der Buchhandlung Fabula in Wasserburg, im Kroiss Ticketcenter in Rosenheim, in der Buchhandlung Cortolezis Bad Aibling, beim Traunreuter Anzeiger, beim Kulturpunkt in Isen und bei TUI Travelstar RT-Reisen Ebersberg erhältlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.