Neue Serie: Wasserburg in alten Ansichten

Stadtarchiv und Wasserburger Stimme präsentieren Fotos aus vergangenen Zeiten

image_pdfimage_print

archiv_max-Emanuel_platzWasserburg in alten Ansichten – so heißt unsere neue Serie, die die Wasserburger Stimme zusammen mit dem Stadtarchiv startet. Immer freitags gibt’s ein neues Bild oder mehrere Bilder aus vergangenen Zeiten. Rund 40.000 Fotografien umfasst die Sammlung des Stadtarchivs. In den nächsten Monaten werden wir daraus Auszüge zeigen. Heute geht’s am Max-Emanuel-Platz los. Aus welchem Jahr ist dieses Foto? 

„2014 wurden die Sammlungsmappen des städtischen Bildarchivs alterungsbeständig verpackt. Ziel der Konservierungsmaßnahme war, die historischen Fotobestände optimal zu schützen und gleichzeitig die Ordnung der Sammlung zu wahren. Nach der Konservierung des Bestandes, der zirka 40.000 Fotografien umfasst, werden die Sammlungsmappen nun zum Schutz der Originale digitalisiert. Mit der neuen Serie wollen wir Einblicke in die Sammlung gewähren und dabei in erster Linie das Foto selbst sprechen lassen“, so Stadtarchivar Matthias Haupt. 

Orte verändern ihr Gesicht oft schon nach wenigen Jahren.

Unser erstes Foto aus dem Jahr 1985 zeigt den Fletzinger-Bräu (damals noch in Betrieb) und das Straßenrondell am Max-Emanuel-Platz.

Foto: Stadtarchiv Wasserburg a. Inn, Bildarchiv, Sammelmappe If2 (=Max-Emanuel-Platz, Kaspar-Aiblinger-Platz und Josef-Kirmayer-Straße). Fotograf: Stadtarchiv Wasserburg, Georg Mayr.

stadtarchiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Gedanken zu „Neue Serie: Wasserburg in alten Ansichten

  1. Harry Schuster

    Servus Huaba
    do host recht, dass zu de „Oidpapiersondermülltonnen“ a so a Bayernrot besser passn dad!!!

    Woasst, wos i moan?
    Scheens Wochenende … Auf die Löwen!!!

    9

    14
    Antworten
  2. Super Sache. Freue mich auf die Bilder die wir zu sehen bekommen. Vielleicht ist auch ein Foto aus den 60er Jahren dabei, wo sich sämtliche Wasserburger-Buam am Schusserbaum vor der Polizei getroffen haben.

    15

    0
    Antworten
    1. Wir waren schon um 1950 am selben Baum.

      2

      0
      Antworten
  3. Schee gsogt, Harry. Hob mir Grad des Gleiche denkt. . .
    Petra

    5

    5
    Antworten
  4. Schöne Aktion, ich freue mich schon auf weitere Fotos.

    0

    0
    Antworten
  5. Ned nur die Buam, Herbert!

    4

    0
    Antworten
    1. Michaela, das tut mir Leid, aber ich kann mich wirklich nicht an Mädchen am Schusserbaum erinnern.
      Würde mich aber echt freuen, wenn Du mir darüber berichten kannst.
      Du musst ja dann auch dabei gewesen sein.

      2

      0
      Antworten
      1. Ich war, als “ Mädl aus dem Hennagassl“ !!!!!! Und ich halte schon so lange Ausschau nach einem Foto vom Schusserbaum -ich hoffe, es gibt eines im Archiv !!! Ich glaub, ich hab sogar noch irgendwo mein Marmeladenglasl mit a paar Schusser drin…

        5

        0
        Antworten
        1. Klasse Sabine, vielleicht kennen wir uns, dann treffen wir uns alle zum Nostalgieschussern.

          2

          0
          Antworten