Keine gute Nacht für zwei Wasserburger

Beide mit zu viel Alkohol am Steuer - Einer hatte zudem noch nie einen Führerschein

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtIn der Nacht auf den heutigen Mittwoch führte die Polizei Wasserburg wieder mehrere Verkehrskontrollen durch. Dabei stellten die Beamten fast zeitgleich zwei Trunkenheitsfahrten fest. Zunächst fuhr ein 35-jähriger Wasserburger mit seinem Pkw in die Kontrollstelle. Nachdem der Mann laut Polizei nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp über einem Promille – der Führerschein wurde beschlagnahmt …

Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

Kurz darauf ignorierte ein 42-jähriger Autofahrer aus Wasserburg die Anhaltesignale der Polizei und ergriff in seinem Wagen die Flucht. Er konnte im Rahmen der sofortigen Fahndung ausfindig gemacht werden. Der Grund für sein Verhalten war schnell gefunden. Der Atemalkoholtest zeigte über 1,3 Promille an, der Führerschein konnte nicht einbehalten werden, da der Mann noch nie einen hatte.

Anzeigen folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Keine gute Nacht für zwei Wasserburger

  1. … dafür war es eine sehr gute Nacht für die restlichen Bürger aus WS und Umgebung, denn zumindest zwei angetrunkene Fahrer wurden aus dem Verkehr gezogen.

    Und das mitten in der Woche und ohne, dass die Frühlingsfeste mit ihren Großparkplätzen bereits begonnen haben.

    11

    1
    Antworten