Kein Traum-Start für die Schach-Experten

Wasserburg muss sich beim Saisonauftakt den Erdingern geschlagen geben

image_pdfimage_print

Schach 2Es war jetzt nicht der Auftakt, den sich die Wasserburger Schach-Experten gewünscht hatten: Zum Start der neuen Schach-Saison empfing der SK Wasserburg in der B-Klasse Nord das Sextett von Rot-Weiß Klettham–Erding. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an und wollten ihre Ambitionen auf den Aufstieg klarstellen. Daraus wurde für die Wasserburger nichts, die Gäste trumpften glänzend auf. Zuerst erlag Robert Bachheibl einem unwiderstehlichen Angriff auf der h-Linie, dann streckten auch Dr. Andreas Arndt und Rudolf Kobl die Waffen. Beim Stande von …

… 3:0 für die Gäste von der Sempt war bei den Innstädtern die Luft raus. Lediglich Josef Winkler sorgte mit einem Remis, dass am Ende keine Zu–Null-Packung im Spielbericht stand.

Die Einzelergebnisse, Gastgeber Wasserburg zuerst genannt:

Rudolf Kobl – Hans-Jörg Däbritz, Herbert Huber – Hans-Peter Dietenhofer, Martin Westermeier – Udo-Fritz Niemüller, Dr. Andreas Arndt – Thilo Kiefert, Robert Bachheibl – Ottokar Baxa, jeweils 0:1, Josef Winkler – Zsuszanna Skopkone-Orosz ½ : ½,

Endstand ½ : 5½.

Damit setzte sich RW Klettham-Erding an die Tabellenspitze, der SK Wasserburg übernahm das Schlusslicht.

Stand nach der 1. Runde in der Schach-Kreisliga B Klasse Nord:

1. RW Klettham-Erding 2 (5½ Brettpunkte)

2.-3. SK Zorneding-Pöring

SC Pegasus Lohkirchen je 2 (4½)

4. SG Vogtareuth-Prutting II 2 (3½)

5. SC Taufkirchen II 0 (2½ )

6.-7. SC Waldkraiburg III

PSV Dorfen III je 0 (1½ )

8. SK Wasserburg 0 (½)

hh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren