Jörg Herwegh und die Stadtkapelle

Außergewöhnliches Frühlings-Konzert am 7. Mai in der Badria-Halle

image_pdfimage_print

stadtkapelle_kDie Stadtkapelle Wasserburg – unter der bewährten Leitung von Stadtkapellmeister Michael Kummer – bringt ihr traditionelles Frühlings-Konzert am 7. Mai zur Aufführung. Einmal mehr gibt es heuer wieder eine ganz besondere Attraktion: Die Stadtkapelle gestaltet musikalisch gemeinsam mit dem beliebten Kabarettisten und Schauspieler Jörg Herwegh das zeitlos unvergängliche Märchen „Peter und der Wolf“ nach dem Text von Sergei Prokofjew. 

Außerdem erklingen eine spektakuläre Ouvertüre von Alfred Reed „The Music-Makers“ und eine musikalische Umsetzung des berühmten Kinderbuch-Klassikers „Der kleine Prinz“ von Saint-Exupéry aus der Feder des Spaniers Ferrer Ferran.

Zu Beginn des Konzertes präsentiert die Jugendkapelle ein neues Werk von Markus Götz „New Festival Music“ und ein Medley der schönsten Melodien des Disney-Animationsfilmes „Mulan“ mit viel chinesischem Kolorit.

Im Vorprogramm spielt das Anfängerorchester „Bläserjugend“ der Stadtkapelle unter der Leitung von Georg Auer einige Werke aus ihrem Repertoire.

Karten zu zehn oder 8,50 Euro sind bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg unter www.sparkasse-wasserburg.de (Ticketservice) oder unter der Ticket-Hotline 08071/101-129 erhältlich. Restkarten können ab 19 Uhr vor dem Konzert an der Abendkasse erworben werden.

Für weiter entfernte Gäste oder Gruppen besteht auch die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme mit der Stadtkapelle Wasserburg, weitere Infos im Internet unter:
www.stadtkapelle-wasserburg.de.

 

 

Kostenloser Bus zum Konzert der Stadtkapelle

Auch bei diesem Konzert wird wieder ein kostenloser Busservice der Firma Hilger-Reisen angeboten. Abfahrt ist um 19.10 Uhr in Reitmehring am Busbahnhof. Fünf Minuten später hält der Bus an der Bushaltestelle beim Inn-Salzach-Klinikum Gabersee am Kreisverkehr. Wenige Minuten später ist eine weitere Zusteigemöglichkeit an der Bushaltestelle Innhöhe/Nördliche Burgau. Nächster Halt ist um ca. 19.20 Uhr der Busbahnhof am alten Bahnhof in der Altstadt, dann die Bushaltestelle Landwehrstraße direkt am Parkplatz Gries und drei weitere im Burgerfeld: bei der Haltestelle „AOK“ an der Ponschabaustraße, an der Brunhuberstraße bei der Pfarrkirche St. Konrad und die Haltestelle Watzmannstraße.
Nach dem Konzert fährt der Bus die gleichen Haltestellen in umgekehrter Reihenfolge an.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren