Heroin, Amphetamin und Haschisch entdeckt

Wasserburg: Polizei wollte 38-Jährige eigentlich „nur" zu Gerichtstermin mitnehmen

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008Eigentlich waren die Beamten nur im Einsatz, um eine 38-jährige Wasserburgerin zu einem Gerichtstermin beim Amtsgericht Mühldorf vorzuführen. Aber als die Streifenbesatzung gestern gegen 9.45 Uhr die Frau aus Wasserburg in ihrer Wohnung antrafen, war sie sogleich bemüht „noch etwas aufzuräumen“. Die Beamten ließen die 38-Jährige aber nicht mehr aus den Augen und entdeckten, dass die 38-Jährige versucht hatte, Betäubungsmittel zu beseitigen, so die Polizei heute am Donnerstagvormittag. Kleinere Mengen Heroin, Amphetamin und Haschisch wurden aufgefunden und …

… sichergestellt. Nun muss sich die Frau wegen weiterer Strafverfahren verantworten. Ihren Gerichtstermin musste sie in Polizeibegleitung freilich dennoch wahrnehmen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren