Hallen-Belegung: Es gibt keine festen Termine!

Aufnahme von 199 Menschen beim Aiblinger Gymnasium nach hinten verschoben

image_pdfimage_print

SONY DSCMan kann bei der Aufnahme von Flüchtlingen im Landkreis im Rahmen des Notfallplans nicht von irgendwelchen festen Terminen sprechen: Der gestern vom Landratsamt gemeldete Termin zum Beispiel, an dem erneut Flüchtlinge nach Bad Aibling in die dortige Gymnasiums-Halle kommen werden (wir berichteten), hat sich nun nach hinten verschoben. Anstatt wie geplant am kommenden Dienstag, 3., oder Mittwoch, 4. November, soll nun der Montag, 9. November, der Tag der Ankunft in der Turnhalle des Gymnasiums sein.

Und zwar sollen erneut wie geplant 199 Menschen kommen. Doch sehr viel mehr weiß auch das Landratsamt nicht. Noch ist nicht bekannt, ob es sich um eine Erstaufnahme handeln wird, das entscheidet nicht das Landratsamt, sondern die Regierung.

Unklar ist vor allem auch bis zuletzt, ob es sich um Familien handeln wird oder um in erster Linie junge Männer und welche Nationalität die unterzubringenden Asylbewerber haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.