Für ein friedliches Zusammenleben

Weltgebetstag 2016 mit Texten und Liedern von der Karibikinsel Kuba

image_pdfimage_print

2016, 03, Weltgebetstag (45)Seit 1887 wird der Weltgebetstag gefeiert. Heuer wurde der Gottesdienst von Frauen aus Kuba vorbereitet. Das Motto lautete: „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf!“ In bewährter Weise wurde über die Sorgen und Herausforderungen Kubas informiert. In die evangelischen Christuskirche in Wasserburg hatten dazu Frauen verschiedener Konfessionen und aller Generationen eingeladen. Musikalisch gab „Fox Musica“ den Takt an. Mit Segen und einem Tangoinstrumental  wurden die Besucher schließlich ins Gemeindehaus entlassen.

Dort konnte man sich an kubanischen Spezialitäten laben, den Eine-Welt-Stand besuchen und sich austauschen. Für die Förderprojekte des Weltgebetstags gingen fast 400 Euor ein.

In den Gebeten und biblischen Texten wurden diese in der evangelischen Pfarrkirche Wasserburg aufgenommen. Erst informiert beten und dann betend handeln für ein Leben in Gerechtigkeit und Frieden – war das Motto. Angesprochen wurde die Mangelwirtschaft, die schon die  Beschaffung von Lebensmitteln  zum Abenteuer macht. Daran habe auch durch das jahrzehntelange Wirtschaftsembargo gegen Kuba seinen Anteil.

Kubas Errungenschaften seien der kostenlose Zugang zu Bildung und gute medizinische Versorgung. Deswegen könne Kuba Fachkräfte in viele mittel- und südamerikanische Nachbarstaaten schicken. Das bringe Devisen. Es bedeute aber auch die Abwesenheit vieler Väter. Zudem  ließen die wirtschaftlichen und politischen Missstände viele Menschen auswandern.

Zum Alltag gehöre auch die Misshandlungen von Frauen, Kindern und älteren Menschen. Das schreie nach Gerechtigkeit und Veränderung. Jesus, als „der neu aufgehende Spross  aus dem Baumstumpf Isais“ bringe Frieden zwischen allen Lebewesen (Prophet Jesaja) und zeige den Menschen wie sie aufeinander zugehen sollen.

Auf gebastelten Schmetterlingsjasminblüten, der Nationalblume Kubas, formulierten die Teilnehmer ihre Gebete, Hoffnungen und Gedanken als Bitte an Gott für alle Menschen weltweit.

Weitere Informationen unter Weltgebetstag.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren