Fünf Jahrhunderte Wasserburg

Im ehemaligen Spital am Brucktor zeigt die Sammlung „Wasserburg aus fünf Jahrhunderten“ auf vier Etagen Kunst- und kunsthandwerkliche Gegenstände aus der Geschichte Wasserburgs: Gemälde, Stiche, Skulpturen von Wasserburger Künstlern, ergänzt durch Keramik, Silber, Zinn, Tabakdosen und Stoffe sowie antike Model zur Formung von Stuck- und Ton- Ornamenten und Lebzelten. Die Ausstellung hat am Sonntag, 8., und Sonntag, 15. Dezember, geöffnet.

Knapp 2.000 Exponate bilden überwiegend weltliche Themen ab, drei Räume zeigen Sakrales wie eine Dokumentation über die 7 Klöster des Altlandkreises Wasserburg. In einem pittoresken Raum im Brucktor ist der erste gedruckte Stadtplan Wasserburgs aus dem Jahre 1815 ausgestellt. Der Sammler Bernd Joa stiftete die Gegenstände im Jahre 2007 der Stadt Wasserburg.

 

Die Ausstellung kann am kommenden Sonntag von 14 bis 17 Uhr kostenfrei besucht werden. Bei Interesse wird ein einstündiger Rundgang um 15 Uhr angeboten. Treffpunkt ist im Foyer des Brucktors. Der Eintritt ist frei.