Eine tolle Idee: Das Mitfahrbankerl!

Alles rund ums Projekt bei der Jahresversammlung der 'Agenda 21 Haager Land'

image_pdfimage_print

Bei der Jahreshauptversammlung der ‚Agenda 21 Haager Land‘ am kommenden Mittwoch, 11. April, steht ein besonderes Projekt im Mittelpunkt: Das „Mitfahrbankerl“. Um 20 Uhr trifft sich der Verein im Café Tropea in der Münchener Straße 13. 

Die Vorsitzende Heide Schmidt-Schuh ist durch einen Presseartikel mit dem Titel „Oma und Opa to go“ auf dieses Projekt aufmerksam geworden und setzt nun gemeinsam mit dem Verein das „Mitfahrbankerl“ auch in Haag um.

Der Grundgedanke:

Etliche Ortsteile sind vom Zentrum wie auch vom Haager Einkaufspark weit entfernt. Die Banken verknüpfen die wichtigsten Knotenpunkte der Gemeinde miteinander und sollen gerade Bewohnern ohne Auto helfen, von einem Ort zum anderen zu kommen. Denn: Wer sich auf eine der Bänke setzt, signalisiert den vorbeifahrenden Autofahrern, er möchte mitgenommen werden.

Ein Antrag bei der Marktgemeinde stieß auf Wohlwollen – die Gemeinde ist jetzt sogar Partner des Projektes. Sie stellt Bänke und Hinweisschilder zur Verfügung und berät in Sachen Verkehrssicherheit bei der Standortauswahl.

Bei der Versammlung präsentiert der Verein in einem Vortrag, warum die Agenda21 Haager Land das Projekt gestartet hat, wie es realisiert werden soll und welcher Zeitraum dafür vorgesehen ist.

Die Aufstellung und Einweihung der ersten Bänke wird am 21. April um 11 Uhr am Bräuhausplatz sein. Die Aktivengruppe der Agenda hat dazu etliche Ideen entwickelt.

Bei der Jahreshauptversammlung erhofft sich der Verein Anregungen von den Anwesenden über das weitere Vorgehen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren