Autor, Regisseur und Pferdeflüsterer

Haager Bühne gratulierte langjährigem Vereinsmitglied Rudolf Münch zum 80. Geburtstag

image_pdfimage_print

Mit einem Gutschein für das Unertl Bräustüberl und einer Flasche seines Lieblingsweins gratulierte die Haager Bühne Rudolf Münch zum 80. Geburtstag. Nach über 20 Jahren Vereinszugehörigkeit und zwei selbstgeschriebenen Freilichtstücken wartet jetzt ein drittes Stück auf Aufführung im Schlosshof.

Seit März 1995 ist der heute 80-jährige Rudolf Münch Mitglied der Haager Bühne. Gleich im ersten Jahr brachte er sein Freilichtstück „Feinde ringsum“ zum 750. Jubiläum der Grafschaft Haag zur Aufführung. Zwei Jahre später folgte „Kuno Maier und der Raubritter von Königswart“. Es war jedes Mal ein Riesenspektakel mit Festzug, Lagerleben und Vorstellungen im Schlosshof. Insgesamt vier Vereine und zehn Gemeinden waren an den Aufführungen beteiligt.

 

Münch schrieb nicht nur die Stücke, sondern entwarf auch alle Kostüme, führte Regie und fungierte als „Pferdeflüsterer“ für die beteiligten Vierbeiner.

 

In der Schublade des Jubilars ruht noch ein drittes historisches Stück um die Grafschaft Haag. „Ferrarra – Die Hochzeit von Ladislaus in Italien“ wartet darauf, nach der Fertigstellung des Schlosshofes zum Leben erweckt zu werden.

 

Foto (von links): Sieglinde Huber, Rudolf Münch, Christl Fischer

Foto: Karl Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren