Auf dem Pfingstmarkt bummeln

„Haag aktiv“ und Gemeinde rechnen mit hohem Andrang am verkaufsoffenen Pfingstmontag

image_pdfimage_print

Durch die Geschäfte bummeln, den Schlossturm besichtigen und durch den Bücherflohmarkt schmökern: Am Pfingstmontag findet der traditionelle Pfingstmarkt in Haag statt. Trotz Mundschutz und Sicherheitsabstand können sich die Besucher dabei auf besondere Aktionen der Werbegemeinschaft „Haag aktiv“ freuen. Und es haben nicht nur die Geschäfte geöffnet, sondern auch der Schlossturm und die Bücherei haben wieder offene Türen.

Es hat etwas von Normalität: Der Pfingstmarkt in Haag wird planmäßig am kommenden Pfingstmontag stattfinden. Nachdem der Fastenmarkt aufgrund der aktuellen Krise abgesagt werden musste, freuen sich „Haag aktiv“ und die Gemeinde nun besonders auf die wiedereinkehrende Normalität. „Wir rechnen mit vielen Besuchern“, so der „Haag aktiv“-Vorsitzende Thomas Sax. Die Wetteraussichten seien gut und in der Umgebung finden keine anderen Märkte statt. Deshalb sei es besonders wichtig, dass die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen eingehalten werden, so Sax.

 

Die örtlichen Geschäfte haben ab 12.30 Uhr bis 17 Uhr für ihre Besucher geöffnet, an den Marktständen an Marktplatz und Marktberg kann bereits am Vormittag gebummelt werden. Neben zahlreichen Aktionen von „Haag aktiv“ startet auch wieder die „Haager Eiszeit“. Es werden wieder Eisgutscheine verlost, wenn aus den einzelnen Buchstaben aus den Schaufenstern der lokalen Geschäfte das richtige Lösungswort gefunden wird. Außerdem verlost „Haag aktiv“ für ihre Aktionswoche vom Donnerstag, 28. Mai, bis Sonntag, 7. Juni, insgesamt 20 Einkaufsgutscheine im Wert von 25 Euro. Die Teilnahmekarten gibt es vor Ort in den Geschäften.

 

Um den Markt und den möglichen Besucherandrang zu entzerren, sind auch der Schlosshof und der Schlossturm geöffnet. Das Familienzentrum Haag plant unter der Leitung von Marion Lebang am neu gestalteten Schlosshof eine Aktion für Kinder. Auch kann der Turm wieder besichtigt werden. Interessierte können ohne Anmeldungen an den Führungen zwischen 13 und 16 Uhr zu jeder vollen Stunde teilnehmen. Aber auch hier gilt Maskenpflicht. Auch die Marktstände werden in ordentlichem Abstand arrangiert. Bürgermeisterin Sissi Schätz ist sicher: „Die Leute suchen das Bummelgefühl wieder.“ Deshalb seien Hygienemaßnahmen besonders wichtig. Es gelten die üblichen Bestimmungen: Maskenpflicht und ein Abstand von 1,5 Metern.

 

Auch die Bücherei öffnet erstmals seit der Krise wieder ihre Türen. Ab 9 Uhr bis 17 Uhr können Besucher durch die Bücher schmökern und am Bücherflohmarkt einkaufen. Zukünftig soll die Bücherei wieder zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet sein, dafür gebe es auch ein Konzept. „Besucher können durch die eine Tür rein, durch die andere raus gehen“, erklärt Gertrud Grabmeyer-Lanzl. Und auch hier gelten Abstandsregelungen, Maskenpflicht und eine begrenzte Besucheranzahl. Die Sicherheit für Besucher und das Bücherei-Team sei besonders wichtig.

 

Gemeinde und „Haag aktiv“ rechnen mit zahlreichen Besuchern und haben gemeinsam ein Konzept entwickelt, um den Ansturm zu entzerren und trotz der aktuellen Maßnahmen einen gemütlichen Bummel zu ermöglichen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren