Aggressive Familie verursacht größeren Polizeieinsatz

image_pdfimage_print

Wasserburg – „Aus Gründen, die noch zu ermitteln sind“, setzten sich am Montag, 29. April, gegen 19.45 Uhr die Mitglieder einer am Willy-Ernst-Ring wohnenden Familie „schlagkräftig“ mit einer Vielzahl anderer Bewohner auf dem Innenhof des großen Wohnblockes auseinander, meldet die Wasserburger Polizei – die zur Schlägerei mit mehreren Beamten anrücken musste.

Nach den ersten Angaben der Geschädigten und Zeugen, führten Vater und Sohn aus der Familie jeweils einen Teleskopschlagstock mit sich und brachten diesen zum Teil auch zum Einsatz. Zumindest sei damit anderen Beteiligten gedroht worden, so die Polizei.

Die Tochter der Familie griff, laut Polizei, mehrere Frauen körperlich an. Durch Kopfstöße und Schläge wurden mindestens drei Kontrahentinnen verletzt. Gegen die polizeilich bereits reichlich in Erscheinung getretenen Familienmitglieder werden Strafanzeigen wegen Bedrohung, gefährlicher und vorsätzlicher Körperverletzung sowie Verstößen gegen das Waffengesetz erstattet.

Eine Zeugin hatte die Gefährlichkeit des Geschehens frühzeitig erkannt und mit ihrem Handy einen Großteil der Auseinandersetzung gefilmt. Diese Aufzeichnungen hat sie als „Beweismittel“ der Polizei zur Verfügung gestellt. Dank dieses couragierten Handelns dürften, so die Polizei weiter, die meisten erhobenen Anschuldigungen nachhaltig beweisbar sein. PW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren