„Zwischen Irrsinn und Wahnsinn“

Bayerisches Musikkabarett mit Werner Meier in Attel: Wir verlosen Karten

image_pdfimage_print

„Nah dran am Irrsinn und Schwachsinn unserer Zeit, am Wahnsinn, am Unsinn und am Blödsinn, am Leben und Lieben, am Lachen und Weinen, an sich und an seinem Publikum“, so beschreibt der gebürtige Reichertsheimer Werner Meier sein brandneues Soloprogramm. Am 2. Februar kommt der Kabarettist und Gitarrenvirtuose ins Brauhaus nach Attel. Jetzt bei unserer Verlosung mitmachen und mit ein bisschen Glück legt das Christkind zwei Karten unter den Weihnachtsbaum!

Seine Lieder kommen so locker daher, berühren aber weit über den kurzen Lacher hinaus. Der gebürtige Reichertsheimer entführt sein Publikum in die meierisch-bayerisch-verquere Welt, wo sich das Politische im Privaten, der Zeitgeist im Alltäglichen findet, mit seinen herrlich absurden Geschichten, die doch so real erscheinen.

Geschichten von kleinen Helden, die weder elend scheitern noch glänzend siegen, von gen-reinen Bayern und gestressten Selbstoptimierern, von digital verschanzten Lügnern und betrogenen Betrügern, von Online-Losern und gutbürgerlichen Wutbürgern, vom verliebten Pfarrer in einer Tatort-Nacht und von einem allmächtigen Haushaltsgerät mit Sexappeal.

Virtuos spielt Werner Meier mit den Erwartungen seiner Zuschauer über verblüffende Pointen, begeistert mal mit treffsicherem Sprachwitz und scharfer Zunge, mal mit leisen, poetischen Momenten, aber immer ganz nah dran am Menschen.

Ein ideales Weihnachtsgeschenk für alle Liebhaber der bayerischen Kabarettkultur!

 

Und so kann man die Karten gewinnen:

Einfach ab sofort bis zum Mittwoch, 19. Dezember, 24 Uhr, eine Mail senden an:

info@wasserburger-stimme.de

Stichwort: NAH DRAN

Vollständigen Namen und Wohnort nicht vergessen!

Die Gewinner werden per Mail informiert und am Donnerstag, 20. Dezember, auf unserer Homepage bekannt gegeben. Viel Glück!

Wir speichern keine personenbezogenen Daten oder geben solche weiter. Mail-Adresse, Name und Wohnort werden nach der Verlosung gelöscht.
Siehe auch Datenschutzerklärung*

 

 

Sein Programm im Februar ist zwar brandneu, aber dieses Video aus dem Jahr 2009 gibt schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf seinen Humor:

 

 

Auf dem herkömmlichen Weg gibt’s ab sofort Karten unter mail@stiftung.attl.de oder telefonisch unter 08071/102104.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren