Zweiter Teil der Eisbahn kommt

Vorbereitungen auf Hochtouren - Wasserburger Herrengasse am Vormittag gesperrt

image_pdfimage_print

Die Vorbereitungen für den „Wasserburger Eiszauber” laufen auf vollen Touren. Mit dem Bau der Sparkassen-Eislauf-Arena in der Herrengasse wurde am Montag begonnen. Dafür sind heute, Mittwoch, nochmals umfangreiche Ladetätigkeiten nötig. Die Herrengasse wird deshalb heute ab dem städtischen Museum für den Verkehr vormittags gesperrt. „Wir versuchen die Sperrung so kurz wie möglich zu halten”, verspricht auch diesmal Wolfgang Helmdach vom WFV-Büro. Der Verkehr …

… aus Richtung Hofstatt und Färbergasse wird während der Sperrung über die Schustergasse in Richtung Schmidzeile (Gewandhaus Gruber) abgeleitet.

Die Herrengasse ist seit Montag komplett Einbahnstraße. Sie wird nur abends nach Geschäftsschluss und an den Sonntagen während des Christkindlmarktes (wie üblich) für den Verkehr gesperrt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Zweiter Teil der Eisbahn kommt

  1. Ich verstehe nur nicht, warum in der Salzsenderzeile ein “Durchfahrt verboten” Schild steht vom Marienplatz kommend. Eine Behinderung für den Einbahnverkehr in der Herrengasse ist es sicherlich nicht wenn sich in der Salzsenderzeile zwei Autos begegnen…. Für die Anwohner sind die kommenden Wochen eh schon mit sehr viel “Hürdenlauf” zu bewältigen….!

    Antworten