Zweimal auf dem zweiten Platz

Wasserburger Schachsportler bei den 4. Markt Schwabener Pokalturnieren vertreten

image_pdfimage_print

Vier Wasserburger Schachsportler fuhren zu den 4. Markt Schwabener Pokalturnieren, zwei davon belegten je einen zweiten Platz. Mit 101 beteiligten Jugendlichen und Amateuren war die Kapazität völlig ausgereizt. Trotzdem war das Spielambiente gut und es wurde durchweg hart gekämpft.

Benedikt Racky vom SK Wasserburg konnte aufgrund seiner Spielstärke nicht bei den jugendlichen Altersgruppen (bis unter 12 Jahre) mitspielen, sondern wurde in eine Gruppe des Amateurturniers eingereiht. Er und seine Schwester Selina konnten sich in ihrer jeweiligen Vierergruppe gut behaupten. Selina war am Tagesende punktgleich mit Tobias Lange vom SC Garching 1980, an der Spitze, musste ihm aber im Entscheidungsspiel den Vortritt überlassen. Benedikt holte in seiner Gruppe ebenfalls Silber.

Die Pokalsieger in den Altersgruppen:

U8 10 Teilnehmer

1. Vishak Chockalingam, DSSP Basel (CH) 5

2. Matteo Fellmann, SC Vaterstetten-Grasbrunn 3,5

3. Damir Petkovic, PSV Dorfen 3

8. Noah Racky, SK Wasserburg 1

 

U10 25 Teilnehmer

1. Felix Unger, PSV Dorfen 4 (14,5 Wertung)

2. Arnav Sohoni, TSV Forstenried 4 (13)

3. Simona Semenchenko, SC Tarrasch 45 München 4 (11)

 

U12 18 Teilnehmer

1. Benedikt Piel, SK Bruckmühl 4,5

2. Paul Schickram, SK Schwandorf, 4 (12)

3. Linus Schalkhäuser, SK Schweinfurt 4 (11,5)

 

Sieger in den Amateurgruppen mit Wasserburger Beteiligten

Gruppe 6

1. Johannes Schaffer, SK Bruckmühl 3

4. Kenzo Strauß, SK Wasserburg 0

Gruppe 7

1. Tobias Lange, SC Garching 2,5 (nach Entscheidungskampf)

2. Selina Racky, SK Wasserburg 2,5

Gruppe 8

1. Christoph Haimerl, SK Bruckmühl 2,5

2. Benedikt Racky, SK Wasserburg 1,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren