Landkreis: Inzidenz bei 99,9

Vergleichsweise stabiler Wert bei Neuinfektionen von zwei Todesfällen überschattet

Die gute Nachricht am heutigen Karfreitag-Morgen wird von zwei weiteren Corona-Todesfällen über Nacht im Landkreis überschattet: Das RKI meldet 99,9 Fälle in der Inzidenz im Kreisgebiet – minimal also unter der kritischen 100. Bliebe das nun drei Tage lang, dann könnte zum Osterdienstag die Notbremse gelockert werden. Leider nehmen aktuell die traurigen Meldungen von Corona-Todesfällen im Landkreis wieder zu. Es werden nun insgesamt 434 Verstorbene seit dem Beginn der Pandemie beklagt …

Die Stadt Rosenheim registriert heute wieder gestiegene 121,2 Fälle in der Inzidenz – während die Inzidenz im Nachbar-Landkreis Traunstein aktuell ebenso weiter steigt und steigt: 188,9 Fälle sind es heute dort. Keine Beruhigung auch im Landkreis Mühldorf mit den Altlandkreis-Gemeinden um Haag, Rechtmehring und Gars: 161,4 Fälle in der Inzidenz heute …

Der ganze Freistaat liegt am Karfreitag 2021 bei 140,4 Fällen …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Kommentare zu “Landkreis: Inzidenz bei 99,9

  1. Schon komisch das an den test starken tagen die zahlen immer steigen und an den etwas test armen tagen fallen. Komisch 🤔

    Antworten
    1. Sowieso. Und wenn wir gar nicht mehr testen, steckt sich keiner mehr an und die Pandemie ist besiegt. Manche leben schon in einer eigenartigen Traumwelt…

      Antworten
    2. ehemaliger Schulpflichtiger

      Ja und noch komischer ist, dass sich manch einer schwer tut, zu verstehen, dass man hier immer den 7-Tages-Mittelwert bildet und so die teststarken und testschwachen Tage in die gleiche Kennzahl hineinwirken.

      Antworten
  2. Ich war heute Nachmittag mit der Schwiegermutter im Impfzentrum Rosenheim, da sie die 2. Impfung bekam.
    Und was soll ich sagen, es war überhaupt nichts los. In der Halle ( für 2. Impfung ) waren so gut wie keine Menschen zum impfen anwesend.
    Und vor dem Zelt ( für die 1. Impfung ) waren auch keine Leute.
    Da frag ich mich, wie wir angeblich so viel Impfen. Es warten so viele Leute darauf , geimpft zu werden. Aber anscheinend vergibt man so gut wie keine Impftermine. Hab übrigens eine vom Malteser gefragt , ob kein Impfstoff da wäre, weil es so meer ist. Sie sagte Impfstoff wäre da, nur keine Leute zum impfen. Es ist einfach nicht zu glauben, was hier alles schief läuft. Armes Deutschland, bzw. Landkreis Rosenheim.
    Denn wenn man andere Landkreise hört, da geht es anders zu. Viel besser organisiert, ist allerdings keine Kunst, weil schlechter geht es fast nicht.
    Und damit meine ich nicht die vielen Helfer im Impfzentrum Rosenheim, denn die sind alle super nett, und die vergeben ja auch nicht die Termine

    Antworten