Zwei Verletzte bei Frontalzusammenprall

42-jähriger Münchner war heute Morgen mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten

image_pdfimage_print

Am Freitagmorgen wurden die Rettungskräfte und die Polizei samt Feuerwehr (wie kurz berichtet) nach Albaching zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 42-jähriger Münchner aus bislang unbekannten Gründen mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten war. Dort war das Auto mit dem Pkw eines 48-jährigen Wasserburgers frontal zusammengestoßen, der in Richtung München unterwegs war.

Beide Fahrer waren ansprechbar und leicht verletzt, wurden aber zur Sicherheit ins Krankenhaus gebracht. An beiden Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in einer Höhe von zirka 30.000 Euro.

Foto: Georg Barth

Mehr Fotos …

 

Die Straße musste durch eine Kehrmaschine gereinigt werden, da der nachfolgende Verkehr die auslaufenden Betriebsstoffe über die ganze Fahrbahn verteilt hatte. Dazu wurde durch die Feuerwehr Albaching eine Umleitung eingerichtet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Zwei Verletzte bei Frontalzusammenprall

  1. Albrecht Friedrich

    Typisch Münchner Autofahrer. Können nur rasen und Hupen aber nicht vernünftig Autofahren.

    Antworten
    1. Gerast ist er mit Sicherheit nicht, denn sonst wäre mehr passiert und ob er vorher gehupt hat, weißt du auch nicht

      Antworten
  2. Schätzungsweise waren beide nicht auf ihrer jeweiligen Fahrbahnseite, sonst wären sie aneinander vorbeigekommen. Ich erlebe es auf Landstraßen leider häufig, dass Leute mitten auf der Straße fahren und erst bei Gegenverkehr auf ihre Seite ziehen, vor allem, wenn es keinen Mittelstreifen gibt. Völlig unverständlich, warum man unnötig dieses zusätzliche Risiko eingeht.

    Antworten