Zwei Unfälle mit neun Pkw

Domino-Effekt auf der Autobahn bei Rosenheim - Vier Verletzte

image_pdfimage_print

Zwei Auffahrunfälle mit insgesamt neun beteiligten Fahrzeugen und vier verletzten Personen meldet die Polizei Rosenheim am Nachmittag: Gegen 10 Uhr kam es auf der A8, Fahrtrichtung München, auf Höhe der Anschlussstelle Rosenheim-West erst zu einem Auffahrunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Eine 36-Jährige aus der Türkei mit Wohnsitz in Österreich übersah, dass der Verkehr dort stockte und fuhr mit ihrem Ford auf dem linken Fahrtreifen einem vorausfahrenden Pkw auf. Es kam zum Domino-Effekt …

Vier weitere Fahrzeuge wurden so durch das Auffahrgeschehen beschädigt. Neben der Unfallverursacherin wurde auch eine 29-jährige Frau aus Kempten leicht verletzt. Die Frauen wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Es entstand ein Sachschaden in einer geschätzten Höhe von insgesamt 50.000 Euro.

Kurz darauf kam es, 200 m vor der Unfallstelle und ebenfalls auf dem linken Fahrtreifen, zu einem weiteren Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 59-Jähriger  deutscher Staatsangehöriger aus dem Raum München übersah ebenfalls das Stauende und fuhr mit seinem VW auf den Rover eines 65-jährigen Berliners auf. Durch den Aufprall wurde der Rover auf den Audi eines 53-jährigen Mannes aus Nordrhein-Westfalen aufgeschoben.

Sowohl in dem Rover, als auch in dem Audi wurden die Beifahrer mit Verdacht auf ein Schleudertrauma leicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden wird auf 9000 Euro geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren