Zwei Millionen Euro auf der grünen Wiese

Pfaffing: Einmalige Kooperation zwischen vier Feuerwehren im Landkreis - Unsere Bilder

image_pdfimage_print

Seit gut drei Monaten ist es da, das neue Hilfeleistungs-Löschfahrzeug, das die Pfaffinger neu in Österreich abgeholt hatten (wir berichteten). Das Besondere: Vier Feuerwehren hatten sich im Landkreis zusammen geschlossen, damit alle ein solches HLF anschaffen konnten und im Preis günstiger wurden. So fand ein enger Austausch mit Ramerberg im Altlandkreis, Au bei Bad Feilnbach und Aschau nahe Sachrang statt. Gestern traf man sich in Pfaffing zu einem einmaligen Foto-Shooting.

Die Wasserburger Stimme war dabei …

Fotos: Renate Drax

Unser Bild oben: Ein Wert von zwei Millionen Euro gestern mitten auf der grünen Wiese in Pfaffing …

Sehr wertvoll sei diese Kooperation gewesen, resümierte Christian Thomas, Pfaffings Kommandant gestern noch einmal im Namen aller Beteiligten. Ein besonderer Dank geht hier an Konrad Kriechbaumer von der Gemeinde Bad Feilnbach, der die europaweit notwendige Ausschreibung für die Fahrzeuge aller vier Wehren übernommen hatte …

Sehr lässig! Das Foto-Shooting gestern bei bestem Wetter zu Ehren der einmaligen Zusammenarbeit zwischen diesen vier Feuerwehren:

von links das Pfaffinger Fahrzeug mit Bernhard Asböck, das Ramerberger mit Manfred Reithmeier, das Aschauer mit Lukas Kraus und das Auer mit Luis Seidl …

Kommandanten unter sich beim Foto-Shooting …

Unser Beispiel: Das HLF in Pfaffing

Technische Hilfeleistung – Brandeinsatz – Rettungsgeräte – Pumpen und Aggregate (speziell für die Maschinisten): So lauteten die einzelnen Bereiche, was für die Ausbilder hieß, diese Themen zuletzt einen ganzen Monat lang allen anschaulich zu vermitteln.

Denn das neue Fahrzeug ist mit dem alten – fast 30 Jahre alten – Tanklöschfahrzeug in der Ausstattung nicht mehr wirklich zu vergleichen. Viel umfangreicher und moderner, wesentlich spezieller ist verständlicherweise die ‚Einrichtung‘ des HLF im Vergleich zu vor drei Jahrzehnten. Und nachdem ab der nächsten, spätestens übernächsten Woche jeder Handgriff sitzen sollte im Notfall für die ersten Einsätze mit dem neuen Fahrzeug, waren die Einweisungen in dieser Fülle notwendig. Das alte Fahrzeug wird dann verkauft.

Zum Pfaffinger ‚Beschaffungsteam‘, das sich seit zwei Jahren regelmäßig traf, zählen:

Andi Huber, Thomas Demmel, Martin Hartl, Martin Haas, Peter Heeb und Kommandant Christian Thomas – ergänzt durch die Ausbilder Georg Gürtler, Franz Strasser und Christian Zehentmair.

Den Zuschlag bekam am Ende die Firma Rosenbauer aus der Nähe vom österreichischen Linz. Zum Abholen fuhr das namentlich genannte Pfaffinger Team gemeinsam (Foto oben).

Andi Huber (Bildmitte) war es vorbehalten, bei der Heimfahrt dann in Pfaffing freudestrahlend mit dem neuen HLF zum Feuerwehrgelände einzubiegen – ein wahres Empfangskomitee wartete schon gespannt …

Das Fahrzeug ist Eigentum der Gemeinde Pfaffing und wird mit etwa 120.000 Euro vom Staat bezuschusst. Die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 430.000 Euro.

Hier noch ein paar Pfaffinger HLF-Trainings-Impressionen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren