Zuschuss für „Digitale Rathäuser“

Im Landkreis Rosenheim erhalten Gemeinden über 30.000 Euro Förderung

image_pdfimage_print

Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner teilt mit, dass der Freistaat Bayern die Kommunen bei der Digitalisierung der Verwaltung mit verschiedenen Maßnahmen unterstützt. Aus dem Förderprogramm Digitales Rathaus erhalten sechs Gemeinden im Landkreis Rosenheim eine Zuwendung. Neben Neubeuern (9.224,88 Euro) profitieren Vogtareuth (4.150,72), Frasdorf (4.188,80), Oberaudorf (4.712,40), Bernau (4.188,80) und Raubling (4.348,00) davon. Der Altlandkreis Wasserburg geht leer aus.

Mit dem Programm „Digitales Rathaus“ unterstützt das Staatsministerium für Digitales die bayerischen Städte und Gemeinden, Landkreise sowie Bezirke bei der Bereitstellung von neuen Online-Diensten. Diese können im Rahmen des Förderprogramms für die erstmalige Bereitstellung von Online-Diensten bis zu 20.000 Euro Förderung erhalten. Mit dem „Digitalen Rathaus“ leistet der Freistaat Bayern einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes im kommunalen Bereich – die Kommunen werden also nicht nur gefordert, sondern auch gefördert.

Die sechs Rosenheim Kommunen haben ihren Förderbescheid – natürlich digital – erhalten. Weiterführende Informationen zum Förderprogramm sowie der Förderantrag stehen im Internet zur Verfügung unter: www.digitales-rathaus.bayern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren