Zuschuss für Denkmalschutz

Freistaat zahlt an Wasserburg und Neubeuern insgesamt 180.000 Euro

image_pdfimage_print

Die Stadt Wasserburg und auch die Marktgemeinde Neubeuern können sich über einen finanziellen Zuschuss für den Denkmalschutz freuen. Wie der CSU-Landtagsabgeordnete Otto Lederer am heutigen Montagnachmittag mitteilt, zahlt der Freistaat Bayern an die beiden Kommunen insgesamt 180.000 Euro an Fördermitteln für Maßnahmen in der Ortsmitte und in der Altstadt.

„Unser Landkreis Rosenheim ist reich an bedeutenden Denkmälern. In der Vergangenheit konnten so viele Kulturgüter für uns und unsere Nachkommen erhalten werden. Es erfreut mich sehr, dass in diesem Jahr auch Wasserburg und Neubeuern davon profitieren“, so Lederer.

Die Mittel für den Städtebaulichen Denkmalschutz stammen aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren