Zuschauer schlägt Fußballern ins Gesicht

Schechener U19 zu Gast beim ESV Rosenheim: 23-Jähriger rennt mit geballter Faust aufs Spielfeld

image_pdfimage_print

Ein Zuschauer – 23 Jahre alt – rannte von der Tribüne aufs Spielfeld und schlug mehreren U19-Spielern des SV Schechen mit der Faust ins Gesicht! So meldet es die Polizei am heutigen Nachmittag. Diese unerfreuliche Szene mit Körperverletzungen gab es leider am heutigen Sonntagmittag bei einem Gruppen-Spiel der A-Jugend zwischen dem ESV Rosenheim und dem SV Schechen – ein Spielabbruch war die Folge. Erst war es schon zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Fußballfeld zwischen Spielern gekommen …

Nach einem Foul eines Spielers des SV Schechen habe es kleinere Schubsereien und Beleidigungen auf beiden Seiten gegeben, so die Polizei.

Die Emotionen kochten auch am Spielfeldrand offenbar so hoch, dass ein Zuschauer von der Tribüne aufs Spielfeld gerannt kam und mehreren, jungen Schechener Fußballern mit der Faust ins Gesicht schlug. Diese seien dabei leicht verletzt worden und erlitten kleinere Wunden im Gesicht, sagt die Polizei.

Der Täter, der sich zunächst vom Gelände des ESV Rosenheim entfernt hatte, sei mit Hilfe von Hinweisen anderer Fans schnell ermittelt worden. Beim Täter handele es sich um einen 23-Jährigen aus Rosenheim, auf den nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung warte.

Ob und wann das Spiel nachgeholt wird, ist noch offen.

In der gleichen Gruppe der U19 spielen aus dem Altlandkreis die SG Griesstätt/Schonstett/Eiselfing, die aktuell Zweitplatzierter ist – sowie die SG Albaching/Forsting und die SG Edling/Soyen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren