Zurück auf Start?

Ab kommenden Montag soll gelockert werden - Die Einzelheiten will das bayerische Kabinett heute beschließen

Seit gestern ein heller Schein am Horizont: Öffnungen in Grundschulen, Biergärten, Hotels – Ministerpräsident Markus Söder will ab dem kommenden Montag, 10. Mai, in Bayern lockern (wir berichteten bereits). Die genauen Regeln soll das Kabinett nun am heutigen Dienstag festlegen. Wichtige Fragen müssen noch geklärt werden …

Wie laufen die Lockerungen genau ab? Wie lange muss nun neu die Inzidenz unter 100 liegen, bevor die Gastronomie öffnen darf? Aktuell gelten hier stabile Werte 14 Tage lang. Wie geht es in den Kitas weiter? Wer genau gilt als genesen? Und wie sollen die Erleichterungen für sie sowie vollständig Geimpfte genau aussehen? Bisher ist lediglich bekannt, dass für sie wesentliche, zusätzliche Corona-Auflagen nun wegfallen sollen – die Kontaktbeschränkungen, die Ausgangssperren. Stets ab einer 100er Inzidenz? Die Einzelheiten will das bayerische Kabinett heute beschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

17 Kommentare zu “Zurück auf Start?

  1. Mit Sonderrechten für Geimpfte kommt die Zweiklassen-Gesellschaft, prima.

    Antworten
    1. Hallo Hirn, vielen Dank für die Hetze.
      Solange das RKI meldet, dass von einem komplett Geimpften weniger Ansteckungsgefahr ausgeht als von einer aktuell getesteten Person mit negativen Schnelltest, ist es doch in Ordnung, wenn bei Geimpften die Testpflicht entfällt.

      Die Maskenpflicht und AHA-Regeln bleiben ja bestehen.

      Antworten
    2. Eigenverantwortung

      Das sind keine Sonderrechte, sondern die Normalität.

      (…)

      Antworten
    3. Anstatt froh zu sein, daß überhaupt etwas in die so lang ersehnte Richtung geht, fällt manchen wiederum nur Meckern ein.
      Furchtbar!

      Antworten
  2. @Andy Bevor sie anderen die Hetze vorwerfen, lieber erstmal den Artikel komplett lesen. Wenn die Testpflicht für geimpfte wegfällt, das ist in Ordnung.

    Aber im Artikel steht zusätzlich das möglicherweise für geimpfte die Kontaktbeschränkungen und die Ausgangssperren wegfallen. Für getestete bleiben diese aber, soweit die aktuelle Informationslage, bestehen. Das finde ich persönlich schon als Zweiklassengesellschaft. Und noch nicht jeder kann sich impfen lassen, auch wenn er unbedingt will.

    Antworten
  3. Dann sollten sich aber endlich alle impfen lassen dürfen…

    Antworten
  4. Nach derzeitigem Wissensstand (und ein Wissensstand is übrigens IMMER “derzeitig”) sind Zweitgeimpfte deutlich unwahrscheinlicher infiziert und tragen somit deutlich weniger zum Infektionsgeschehen bei, als Getestete.

    Und wem, wenn nicht Geimpften, will man denn die Grundrechte wieder zurückgeben? Wie viele schon geimpft sind spielt für das “Recht auf Grundrechte” des einzelnen Bürgers ja gar keine Rolle.

    Und nein, ich bin nicht geimpft 😉

    Antworten
    1. TS
      Herzlichen Dank für die Erklärung. Könnte ja sein, dass MarkuBB es jetzt versteht.

      Antworten
  5. Ich war ernsthaft der Meinung es darf in Deutschland keine Diskriminierung von Menschen geben , weit sind wir gekommen .

    Antworten
    1. Wie man es macht, man macht es verkehrt. Wenn schon wieder soviel “rumgemotzt” wird, dann lassen wir eben alles zu und warten bis ganz Deutschland unter 25 liegt. Dann dürfen alle das Gleiche und Ruhe ist im Karton. Das Geschrei möchte ich dann hören! Grundgütiger ist das eine Jammergesellschaft.

      Antworten
  6. Wer sich impfen lässt übernimmt damit gesellschaftliche Verantwortung. In der bestmöglichen Form, um die Pandemie einzudämmen und in der Perspektive zu beenden. Dem Begriffe wie “Diskriminierung”, “Zwei Klassengesellschaft”, etc. gegenüber zu stellen sagt einiges mehr über den Bewußtseinsgrad der Kommentatoren, als diesen eigentlich lieb sein kann.
    Wer impft, geht ins Risiko, dieses zu beschimpfen ist eine Frechheit sondergleichen.

    Antworten
    1. @Impfen: Besser kann man es nicht ausdrücken.
      Die einen schimpfen, weil sie sich gar nicht impfen lassen wollen, die anderen zetern, daß sie nicht auf der Stelle und sofort geimpft werden können. Von denen, die ständig nach ihren Grundrechten schreien, ganz zu schweigen.
      Leute, auf unserer Erde herrscht eine Pandemie! Wer die wegzaubern kann, möge sich bitte melden.

      Antworten
  7. @Andy Wieder nur eine Beleidigung. Ein ernsthaftes Gespräch kann man mit ihnen leider nicht führen. Wer nicht ihrer Meinung ist, ist automatisch offenbar nicht gebildet sonst würde ich es ja verstehen 😉

    Zurück zum Thema. Das ganze wird vor Gerichten eh nicht lange standhalten weil es ja schon gegen das Grundgesetz verstößt. Wie war das nochmal, alle Menschen sind gleich. Nun mit dieser neuen Zweiklassengesellschaft hat nicht mehr jeder die gleichen Chancen weil eben noch nicht alle die Möglichkeit haben sich derzeit sofort impfen zu lassen.

    Antworten
  8. @Impfen
    ich will mich ja unbedingt impfen lassen und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, aber ich kann mich derzeit gar nicht impfen lassen, weil ich Mitte 30 bin und keinerlei Risikofaktoren habe und einen nicht wichtigen Job.

    Von dem her Priorität 4 – also noch keine Impfung.

    Und hier wird in keiner Weise gehen das Impfen geschimpft, sondern nur über die Tatsache, dass es für Geimpfte nun Freiheiten gibt, die Impfwillige wie ich derzeit nicht erreichen können, obwohl sie wollen.

    Eine Frechheit ist es, jedesmal gleich mit Beleidigungen um die Ecke zu kommen.

    Antworten
  9. @MarkusBB
    Was ist dein Lösungsvorschlag? Alle bleiben daheim bis der letzte geimpft ist? Die Geimpften sind ja auch nicht schuld daran, dass andere noch nicht geimpft sind, warum ihnen dann weiterhin Rechte vorenthalten?

    Und dann noch die Frage: geht’s dir wirklich besser, wenn sich die bereits Geimpften auch weiterhin einschränken müssen?

    Die Impfpriorität dient ja auch dazu, die Inzidenzen und die Belastung für’s Gesundheitssystem niedrig zu halten – das funktioniert nicht perfekt, aber ohne die Priorisierung wär’s vermutlich noch bescheidener. Und darunter würden alle anderen auch wieder leiden.

    Die Situation ist, war und bleibt noch a Zeit lang undankbar… hoffen wir einfach dass es bald rumgeht und bleiben dabei menschlich 😉

    Antworten
  10. Schneiderlein

    Diejenigen, die sich die ganze Zeit an die Regeln halten und größtenteils auf Kontakte verzichten, tragen genauso zu den niedrigeren Inzidenzen bei wie Geimpfte. Deshalb müssen die Grundrechte allen wiedergegeben werden, weil sie allen grundsätzlich zustehen und unveräußerlich sind! Hatte es nicht ursprünglich geheißen, dass die Ausgangssperre nur über 100 gilt? Oder haben das unsere Politiker mal wieder vergessen, was sie versprochen haben. Ich kann es gut verstehen, dass die Alten sich wieder frei bewegen dürfen, die waren jetzt immerhin monatelang fast in Einzelhaft und ein alter Mensch hat nicht mehr so viel Zeit. Aber auch alle anderen haben die letzten Monate unter den Maßnahmen gelitten, was für Schäden die Kinder davon übrig behalten, lässt sich noch überhaupt nicht beziffern.

    Antworten
  11. Hier ein kleiner Denkanstoß!

    Es wurde als Beispiel in der Reportage: Odysso des SWR vor gut 10 Jahren berichtet.

    Hersteller veranlasste Studien haben ergeben, daß die Wirksamkeit einer Grippeschutzimpfung pro 100 Geimpften nur für 1 einen Geimpften Nutzen bringt.

    Experten sehen diese Zahlen mit Vorsicht, da die Hersteller diese Studie finanzieren und die Zahlen ihrer Meinung nach überoptimistisch ausgelegt werden!

    Also wären das heute “optimistisch” gesehen, bei einer Durchimpfungsrate von 80% der Bevölkerung von aktuell 83 Millionen, ca. 664.000 Mensch die daraus einen Nutzen haben!

    Wir Wissen bis jetzt nichts, über die Wirksamkeit oder Folgeschäden der schnell aus dem Boden gestampften Coronaimpfungen!

    Aber, Ich als GESUNDER nicht Geimpfter bzw. Genesener, werde durch diese Maßnahmen / Lockerungen der Politik eindeutig “Diskriminiert”.

    Wo bei nicht erwiesen ist, das ich als GESUNDER Menschen ein Risiko für die Gesellschaft darstelle!

    Es steht jedem Frei, sich Impfen zu lassen!

    Antworten