… zum Wohl!

Unser Kommentar zum Formular für de Buslinien-Verlängerung vo Aßling nach Rott

image_pdfimage_print

Wir wissen jetzt ned, wiavui se gestern am Omnd beim Stechl in Rott a kloans Pilserl auf Kosten vo da Gemeinde an da Bar ghoit ham, aba versprocha war schließlich versprocha. Da Bürgamoasta, da Schaber Marinus, hod am Mikro glei zum Beginn vom Neujahrsempfang gsogt: Wer des Formular agrad heid obgibt, griagt a Pils! Es gät schließlich um vui – nämle darum, de MVV-Buslinie vo Aßling nach Rott zu verlängern. Quasi vo Bahnhof zu Bahnhof. Wenn de nämlich kammat, dann war des ned nur a enorme Verbesserung für olle – vom Pendler über den Azubi bis hin zum Schüler – na, aa des hohe Verkehrsaufkommen zwischen Aßling und Rott dad se sauba verringern, so de Hoffnung. Aba des gät an höherer Stelle ois nur mit dem ‚unbedingten Bürgerwillen‘ – und der muas bei uns in Deutschland mit einem Formular dargelegt werden, ned bloß mit na Unterschrift. Und selbiges Formular lag gestern aus. Prost … moand d’Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren