Zum Tag des Einbruch-Schutzes

Morgen eine Infostunde der Polizei beim Wasserburger BürgerBahnhof

image_pdfimage_print

Seit mehreren Jahren sinken im südlichen Oberbayern die Wohnungseinbruchs-Zahlen. Eine Entwicklung, die nicht zuletzt auch den Anstrengungen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd zur Bekämpfung dieses Deliktsbereichs zuzuschreiben sei, freut sich die Polizei. Am morgigen Dienstag, 15. Oktober, findet im BürgerBahnhof Wasserburg von 16 bis 17 Uhr eine Info-Stunde zum Thema statt. Um es Einbrechern in der Region so schwer wie möglich zu machen, sagt die Polizei.

Bereits im vierten Jahr in Folge halte der erfreuliche, weil erneut rückläufige Trend bei der Entwicklung der Wohnungseinbruchs-Zahlen im südlichen Oberbayern an. Wurden 2017 noch 499 Wohnungseinbrüche registriert, sank diese Zahl im vergangenen Jahr 2018 auf nur mehr 324 Fälle. Und auch 2019 scheint sich diese positive Entwicklung fortzusetzen, denn mit Stand September liegt die Zahl der registrierten Wohnungseinbrüche bei 206 Fällen.

Polizeivizepräsidentin Eva Schichl, als Leiterin der Abteilung Einsatz federführend zuständig auch für die Verbrechensbekämpfung im südlichen Oberbayern, freut sich über die positive Entwicklung:

„Der Rückgang bei den Wohnungseinbrüchen um über 34 Prozent von 2017 auf 2018 zeigt, dass wir auf einem sehr guten Weg sind! Prävention, Repression und ein hoher Fahndungsdruck waren und sind auch weiterhin die Erfolgsfaktoren, um die Einbruchskriminalität erfolgreich zu bekämpfen. Daran halten wir auch in Zukunft fest und vertrauen weiterhin auf die Mithilfe aller Bürgerinnen und Bürger. Bitte melden Sie verdächtige Wahrnehmungen sofort und ohne Scheu unter der Notrufnummer 110 bei der Polizei!“

Unter dem Motto „Licht in der Dämmerungszeit“ werden ab morgen mit dem Auftakt in Wasserburg bis Mitte November in der ganzen Region rund um den „Tag des Einbruchschutzes“ (am 27. Oktober) auch heuer wieder öffentliche Informations-veranstaltungen stattfinden.

Denn Licht beziehungsweise eine angemessene Ausleuchtung des Grundstücks und einbruchgefährdeter Gebäudebereiche wirkt auf Einbrecher abschreckend.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich an folgenden Terminen von den Fachberatern der Kriminalpolizei beraten zu lassen und dabei wertvolle Informationen, Tipps und Infomaterial zu bekommen. Selbstverständlich kostenfrei.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren