Zum Jubiläum eine neue Kooperation

Wasserburger Autoteiler feierten zehnjähriges Bestehen - Lob von der Stadt

image_pdfimage_print

Ihr zehnjähriges Bestehen feierten am Wochenende die Wasserburger Autoteiler. Eigentlich war am Bahnhofsplatz ein buntes Programm geplant, doch durch dieses machte der Regen einen Strich. Dafür gab’s jede Menge Lob von Bürgermeister Michael Kölbl und eine neue Kooperation. Am Rande der Feier im „Cafesito“ besiegelten die Wasserburger und die Ameranger Autoteiler ihre künftige Zusammenarbeit (Foto).   

Bernd Meerstein begrüßte die Gäste im Namen der Vorstandschaft zur Jubiläumsfeier: „Wir hatten eigentlich ein großes Fest vor, aber das Wetter spielte leider nicht mit.“

Meerstein bedankte sich beim Vorsitzenden Otto Holz aus Forsting, der maßgeblich dafür verantwortlich sei, dass der Betrieb bei den Wasserburger Autoteilern so reibungslos laufe. Einen Dank gab’s auch für die Stadt, „die  immer hinter uns stand und steht.“

 

Bürgermeister Michael Kölbl dankte den Autoteilern für ihr Engagement. Das Thema sei aktueller denn je. „Denn eigentlich kann man in Wasserburg in Sachen Verkehr wegen der Insellage nicht viel umbauen. Da geht nur was mit Öffentlichem Personen-Nahverkehr. Und dazu gehören die Autoteiler.“

Kölbl zählte anschließend die Vorteile des Autoteilens auf. „Man spart Parkraum und schließlich auch Ressourcen, weil ja nur ein Auto, statt mehrerer produziert werden muss.“ Die Stadt sei von Anfang an gerne dabei gewesen und habe kostenlos Parkplätze zur Verfügung gestellt. Kölbl: „Wenn man dabei ist, hat man ein gutes Gefühl und ist Vorbild. Das Autoteilen ist zudem überaus praktisch, weil man sich um nichts kümmern muss.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren