Zum Dank gab’s ein feines Frühstück

Jugendtrainer und Verantwortliche der Basketball-Abteilung gemeinsam im Hotel Fletzinger

image_pdfimage_print

Die Basketball-Saison 2018/2019 neigt sich dem Ende zu und nur noch wenige Spiele stehen auf dem Programm. Als Dank für ihren Einsatz lud die Basketball-Abteilung ihre Jugendtrainer zum Frühstück ins Hotel Fletzinger ein. „Das ist ein Dankeschön für die geleistete Arbeit der Coaches in dieser Saison und soll gleichzeitig auch als Motivation dienen, auch in Zukunft so weiter zu machen“, erklären Jugendwart Ulla Prantl und Sportwart Angi Sonnenholzner.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mittlerweile einige Coaches haben, die schon sehr lange dabei sind. Es ist aber auch super, dass sich auch junge Basketballer aus den eigenen Reihen bereit erklären, Teams zu trainieren.“

Zum größten Teil haben diese mittlerweile auch die ersten Stufen der Trainerausbildung des Verbandes erfolgreich absolviert. Aber auch abteilungsintern konnten diese Saison mehrere Fortbildung geleitet von Sidney Parsons, Trainerin der 1. Bundesliga-Mannschaft, durchgeführt werden, in denen sich die jungen Übungsleiter weiterbilden konnten.

 

Die Trainer haben großen Anteil an den Erfolgen der Wasserburger Basketball-Teams in dieser Saison. So wurden zum Beispiel die U20 weiblich und die U12 weiblich ungeschlagen Meister in ihren Bezirksoberligen. Die Damen 3 (zu 95 Prozent bestehend aus der U20 weiblich) wurde ohne Niederlage Meister in der Bezirksliga und die Herren II werden ziemlich sicher in die Bezirksliga aufsteigen. „Aber auch alle anderen Mannschaften haben sich sehr gut geschlagen“, so die Verantwortlichen: „Noch wichtiger als diese zählbaren Erfolge ist allerdings, dass wir vielen Kindern aus Wasserburg und der Umgebung, die Möglichkeit geben, unserem schönen Sport nachzugehen.“ SON

Foto: Ein großes Dankeschön gab’s für das gesunde und reichhaltige Frühstück an Anna Steinbacher und das Hotel Fletzinger von den Coaches Katharina Heppel, Hanna Raithel, Ulla Prantl (Jugendwart), Lorenzo Griffin, Simon Lechner, Chris Sardgon, Angi Sonnenholzner (Sportwart), Lena Hageneder und Kenan Biberovic. Nicht dabei sein konnten: Robert Dresp (Coach und Abteilungsleiter), Sidney Parsons, Corina Kollarovics, Milos Kandzic, Arne Schenk und Laura Hebecker.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Zum Dank gab’s ein feines Frühstück

  1. Vielen herzlichen Dank für euer Engagement! Schön, dass es immer wieder (wenn auch sicherlich zu wenige) tolle Leute gibt, die ihr Können, ihren Einsatz und ihr Wissen an die Kinder und Amateursportler weitergeben, sowohl im Vorder-als auch im Hintergrund! Und das bestimmt meist ehrenamtlich!
    Der Basketballsport in der Stadt Wasserburg kann davon nur profitieren! Viele erfolgreiche Mannschaften und viele Kinder und Jugendliche auf Körbejagd sind das Ergebnis eures Einsatzes, auch schon über die letzten Jahre hinweg.
    Schön auch, dass es eine sehr engagierte Profitrainerin gibt, die sich auch endlich mal für die Jugend und die Trainer der Amateurmannschaften zu interessieren scheint. Denn aus den Pressemeldungen der letzten Zeit las man wenig über die zukünftige Ausrichtung und die Ziele der Jugendarbeit und des Amateursports in der Baaketballabteilung! Der Profisport scheint im Vordergrund zu liegen. Das scheinbar neu formierte Organisationsteam sollte sich den letzten Satz dieses Artikels zu Herzen nehmen! Auch das ist jeden Einsatz wert!
    Und deshalb: ein riesiges Dankeschön an euch alle, die Frühstücksbelohnung habt ihr euch sehr wohl verdient!
    Macht bitte weiter so!

    12

    1
    Antworten
  2. Ein Lob auch an Ula und Angi, danke für die vielen Jahre und der vielen Freizeit, die ihr für den Basketball geopfert habt. Ich kann nur hoffen, dass ihr noch viele Jahre der Basketball-Abteilung, der BB-Jugend erhalten bleibt.

    7

    0
    Antworten