Zum Auftakt 2018: Ein Doppelschlag

... in nur fünf Minuten: Wasserburg gewinnt Spitzenduell der Fußball-Bezirksliga

image_pdfimage_print

Es war ein Doppelschlag am heutigen Nachmittag in Spielminute 64 bis 69! Dann hatte sich der TSV Wasserburg in der Fußball-Bezirksliga durch Chris Scheitzender und Domi Haas die Führung in Saaldorf beim Tabellenzweiten erobert. Ein Auftakt der Fußball-Zeit 2018 erneut mit einem Sieg für den überlegen – nun mindestens schon 18 Punkte – führenden Spitzenreiter vom Inn!

Ab der 24. Minute hatte der Gastgeber Saaldorf vor 150 Zuschauern 40 Spielminuten lang mit 1:0 geführt.

Jetzt fehlen Wasserburg noch genau 16 Punkte, um uneinholbar zu sein – also maximal nur mehr fünf Siege und ein Remis zum direkten Aufstieg in die Landesliga! Vorausgesetzt der aktuell ärgste Verfolger, der VfB Forstinning, gewinnt alle seine noch elf ausstehenden Partien …

Bei widrigen Bedingungen in Saaldorf bewahrte die Mannschaft von Leo Haas und Niki Wiedmann auch nach einem 0:1-Rückstand einen kühlen Kopf und drehte die Partie.

Obwohl die Wasserburger Löwen wussten, dass Saaldorf überwiegend mit weiten Bällen operiert, kamen sie in der ersten Halbzeit nur schwer in die Partie.

Nichtsdestotrotz hatte der Tabellenführer durch Dominik Haas (2.) und Andrija Bosnjak (18.) gute Gelegenheiten zur Führung. Diese erzielte dann in der 24. Minute Stefan Schreyer für die Heimelf, als er nach einem Konter einen Flatterball ins lange Eck setzte.

In der Halbzeit zwei stellten die Innstädter ihr System um und übernahmen fortan komplett die Spielkontrolle. Nach guten Chancen durch Christoph Scheitzeneder (50. und 54.) war es nur konsequent, dass der Ausgleich fiel. Matthias Haas lupfte den Ball gekonnt über die Abwehr und dieses Mal war Scheitzeneder mit einem Linksschuss erfolgreich (64.). 1:1.

Wie so oft in dieser Saison war es Dominik Haas – nach einer Ecke seines Bruders Matthias – der den Ball nur fünf Minuten später aus kurzer Entfernung zum 2:1 einköpfte (69.).

In der Folge verteidigte Wasserburg die Führung geschickt und erlaubte dem Tabellenzweiten nach der Pause keinen einzigen Torschuss mehr.

Als Schiedsrichter Felix Waldmann die Begegnung abpfiff, war der Jubel im Wasserburger Lager über die Big Points im Aufstiegsrennen groß. Der Mannschaft war vollauf bewusst, wie schwer es war, Saaldorf niederzuringen und entsprechend feierte sie den 17. Sieg im 20. Spiel. 

Tore: 1:0 Stefan Schreyer (24.), 1:1 Christoph Scheitzeneder (64.), 1:2 Dominik Haas (69.)

Zuschauer: 150

jah

So haben sie gespielt am Nachmittag (rechts Wasserburg):

keeper Maximilian Steinmassl 21 1 Georg Haas keeper
player Max Kamml 2 6 Michael Pointvogel substition guest player
player Paul Koenig 6 7 Christoph Scheitzeneder yellow cardgoal player
captain Michael Hauser 7 8 Dominik Haas goal captain
player goalsubstitution home Stefan Schreyer 8 9 Andrija Bosnjak substition guestyellow card player
player yellow card Michael Schreyer 9 10 Hamit Sengül player
player yellow card Josef Eder 10 12 Jean-Philippe Stephan player
player Stefan Poellner 11 15 Alexander Meltl substition guest player
player yellow cardsubstitution home Christoph Voitswinkler 13 16 Johannes Hain player
player Richard Kunz 14 17 Matthias Haas player
player substitution home Marinus Hillebrand 16 21 Johannes Lindner player
Ersatzbank
keeper Christian Streitwieser 1 11 Daniel Axthammer substition guest substitute
substitute Michael Jaksch 3 18 Marco Müller substitute
substitute substitution home Timo Portenkirchner 4 22 Hamza Mohamed Abeid substitute
substitute substitution home Andreas Schuhegger 5 23 Emre Aykac substitute
substitute substitution home Rudolf Koenig 12 27 Klaus Bachmayr substition guest substitute
29 Guiseppe Costanzo substition guest substitute
Trainer
Rehrl Mathias Haas, Leo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Zum Auftakt 2018: Ein Doppelschlag

  1. Glückwunsch, Wasserburger Löwen!

    Mit einem 3er gegen den Tabellen-2. in die Rückrunde…
    Jetzt hält euch keiner mehr auf!

    22

    2
    Antworten
    1. @M.M
      Genauso gehts weiter!!

      11

      3
      Antworten