Zeltlager wieder rundum gelungen

DJK-SV Edling: „Namenlose und Drei Fragezeichen" trumpfen groß auf

image_pdfimage_print

43 Kinder und zwölf Betreuer nahmen auch heuer wieder am traditionellen Zeltlager des DJK-SV Edling teil. Unter der bewährten Leitung von Jugendwart Horst Wagner erlebten  die Teilnehmer wieder ein ereignisreiches Zeltlager. 


Nach dem Zeltaufbau am Freitagnachmittag ging es auch schon los: Es wurde nach Herzenslust gekickt – mit jeder Menge Spaß. Alle Teilnehmer wurden dabei vom Küchenteam Karin Huber, Tochter Lena und Laura Wagner bestens mit Getränken, Obst und sonstigen Leckereien verwöhnt.

Nachdem die ersten Energien verbraucht waren, gab es am Abend Pizzen von Sportheimwirt Amedeo. Dann besuchte Diakon Bichler die Gemeinschaft für einen Wortgottesdienst. Zentrales Thema war der Umweltschutz und der nachhaltige Umgang mit Ressourcen.

Was wäre so ein Zeltlager ohne ein richtiges Lagerfeuer? Also musste eine solche Feuersbrunst für die richtige Abenteuerromantik sorgen. Dann entführte der Zweite Jugendwart Christian Hams die Kids noch zu einer spannenden Nachtwanderung. Alle fanden letztendlich heil den Weg ins Lager zurück.

Am Samstagmorgen war erst einmal ein leckeres Frühstück angesagt. Erste Herausforderung des Tages war dann eine Olympiade. Nach der Auslegung der Organisatioren besteht diese eigentlich aus Huckepack-Laufen, Gummistiefelweitwurf, Seilspringen, Bobby-Car-Rennen, Ping-Pong-Wettlauf und einer Hosen-An-und-Auszieh-Staffel. Die Sieben- bis 13-jährigen Kids mussten sich den Disziplinen als Teams stellen und durften sich dafür einprägsame Namen geben. Letztgenanntes gelang vortrefflich. „Drei-Fragezeichen”, „Flötzinger”, „Bäume”, „Schlägerbande”, „Actimel” und „Namenlose” bewiesen sich nun als Teams beim olympischen Wettkampf. Team „Namenlos” zeigte bei den Stationen regelmässig besonders gute Leistungen. Wichtig war aber, dass die durchgemischten Teams toll zusammengehalten haben. Und Teamwork war den Organisatoren bei diesem Camp auch wichtig …

 

Nach einer mittäglichen Runde Hot-Dogs als Kraftnahrung wurde es nun besonders sportlich. König Fußball lud nun zur Mini-WM ein. Dabei zeigte Team „Drei-Fragezeichen” die beste Form und Durchschlagskraft. Entsprechend wurde dieses Team auch zum Mini-Weltmeister gekürt. Richtige Verlierer gab`s zum Glück aber keinen.

 

Dann musste auch dieses Zeltlager zu Ende gehen. Nach dem Zeltabbau verabschiedeten sich alle Teilnehmer. Mit diesem kurzweiligen Camp schliessen die Edlinger Verantwortlichen die Saison ab. Alle freuen sich bereits jetzt auf den Herbst und den damit verbundenen Saisonauftakt 2019/20 beim DJK-SV Edling.

 

Der DJK-SV Edling bedankte sich bei Jugendwart Horst Wagner für die Vorbereitung und Durchführung des Turniers, bei allen Trainern und Betreuern für die tatkräftige Mithilfe sowie den Eltern für die Obst- und Kuchenspenden. Ein besonderes Lob und Dankeschön geht an Karin Huber, welche den organisatorischen Ablauf in der Küche, sowie den Einkauf und die komplette Verpflegung organisiert hat! Bei der Nachtwache wurde das Team vor Ort von Jugendleiter Herbert Gugg und dem zweiten Jugendsprecher Felix Gugg unterstützt.” MH

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren