„Zeit, zu handeln …”

Bündnis für Rosenheim musste entscheiden: Ricarda Krüger oder Bernhard Weißenbacher?

image_pdfimage_print

Das Bündnis für Rosenheim geht mit insgesamt 44 Personen, die in der anstehenden Kommunalwahl für den Stadtrat Rosenheim und den Kreistag kandidieren, in die heiße Phase des Wahlkampfs. Doch auch für das Amt der Oberbürgermeisterin oder des Oberbürgermeisters gab es Bewerbungen, nämlich zwei (Foto): Ricarda Krüger (30) und Bernhard Weißenbacher (54). Beide leben und arbeiten bereits seit vielen Jahren in Rosenheim.

Ricarda Krüger betreut und behandelt als onkologische Fachschwester Krebspatienten in einer Rosenheimer Tagesklinik und sie ist als zweite Vorsitzende für den Verein für integrative Onkologie tätig.

In einer emotionalen Vorstellungsrede ging sie auf ihre in der Vergangenheit eher satirisch geprägte Herangehensweise in der politischen Diskussion ein, die ihren Grund in der Enttäuschung über die mangelnde Ernsthaftigkeit der vorherrschenden Politik bei der Bewältigung der drängenden Probleme unserer Zeit habe. Doch jetzt sei es höchste Zeit, zu handeln, so Ricarda Krüger, um mit einer neuen Politik die Entwicklung von Rosenheim innovativ und positiv zu gestalten: Für eine nachhaltige, ökologische, soziale, kooperative und mitmenschliche Zukunft.

In den Mittelpunkt seiner Bewerbung stellte der bei Danone arbeitende Elektrotechniker Bernhard Weißenbacher sein Eintreten für Menschen in Familie und Berufsleben. Unterstrichen werde dies auch durch sein Engagement in der Gewerkschaft. „Es ist Zeit für Veränderung – bis in die oberste Etage des Rathauses. Ich stehe für eine radikale Neuorientierung in der Verkehrs-, Umwelt- und Energiepolitik“, führt Weißenbacher aus, „sowie für eine transparente, bürgernahe und dem digitalen Wandel Rechnung tragende öffentliche Verwaltung.“

Nach einer intensiven Aussprache konnte sich in der nachfolgenden Wahl Ricarda Krüger durchsetzen.

Zum Schluss meldet sich noch Prof. Dr. Hartmut Ernst zu Wort, der die Stadtrats-Liste anführt: „Wir werden gemeinsam mit unserer OB-Kandidatin Ricarda Krüger sowie mit Bernhard Weißenbacher und den anderen Spitzenkandidaten unserer Stadtrats-Liste einen fairen und sachorientierten Wahlkampf führen“.

Foto: Hartmut Ernst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren