Zaun durchbrochen, Festnetz gekappt

Gestern Nacht Schleuderfahrt eines Schonstetters - Anzeige wegen Störung von Telekommunikations-Anlagen

image_pdfimage_print

Ein 28-Jähriger aus Schonstett war am gestrigen Abend gegen 21.15 Uhr mit seinem Pkw VW von Schwabering in Fahrtrichtung Söchtenau unterwegs. Auf Höhe von Siferling verlor der junge Mann – vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, so die Polizei heute Morgen – plötzlich die Herrschaft über seinen VW, der von der Fahrbahn nach links abkam. Der Wagen schleuderte durch einen hölzernen Zaun einer Koppel, rammte einen Telefonmasten um und kam dann nach rund 20 Metern zum Stillstand.

Offenbar hatte der 28-Jährige großes Glück im Unglück – die Polizei jedenfalls erwähnt in ihrem heutigen Bericht keine Verletzungen …

Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro.

Anwohner berichteten der vor Ort befindlichen Streife während der Unfallaufnahme, dass der Festnetzanschluss unterbrochen sei.

Ein Alkoholtest beim jungen Schonstetter verlief negativ.

Gegen den 28-Jährigen werde nun wegen einer Störung von Telekommunikations-Anlagen ermittelt, so die Polizei am Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren